Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel

Kaiserslautern setzt aus

Opel Logo poliert Foto: dpa

Im Kaiserslauterer Werk des Autobauers Opel wird von Montag an für zwei Wochen die Produktion gedrosselt. Täglich sollen 570 der 2.400 Mitarbeiter zu Hause bleiben, wie Betriebsratschef Alfred Klingel am Donnerstag (16.10.) sagte.

16.10.2008 Uli Baumann

Der Schritt ist eine Folge des vorübergehenden Produktionsstopps in den Opelwerken Bochum und Eisenach. Das Kaiserslauterer Werk, in dem Fahrzeugteile gebaut werden, ist zu etwa einem Drittel von diesen beiden Werken abhängig. Der Autobauer reagiert mit den Maßnahmen auf eine gesunkene Nachfrage in Europa.

Die Ausfalltage würden auf verschiedene Mitarbeiter verteilt und über Zeitkonten verrechnet, sagte Klingel. Etwa 1.000 Beschäftigte könnten von der Drosselung betroffen sein. Der Betriebsratschef geht davon aus, dass der Betrieb anschließend regulär weitergehen könne. Für die Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel sei schon vor einiger Zeit eine Produktionspause vereinbart worden, das werde die Situation etwas entspannen.


Mehrüber:
Opel

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden