Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel-Rettung

Fiat würde auch Mehrheit an Opel übernehmen

Foto: dpa 144 Bilder

Der italienische Autokonzern Fiat ist offenbar sogar bereit, eine Mehrheit an einer selbstständigen Opel AG zu übernehmen. Das erfuhr auto motor und sport aus gut informierten Kreisen beider Konzerne.

22.04.2009 Harald Hamprecht

Trotz des offiziellen Dementis der Firmenzentrale in Turin soll es sogar schon Gespräche zwischen Fiat-Chef Sergio Marchionne und dem neuen GM-Chef Fritz Henderson gegeben haben.

Fiat zeigt Interesse an Entwicklungskapazitäten von Opel

Angeblich werden Termine mit den Regierungen in Kürze anberaumt. Dabei sehe Fiat-Chef Sergio Marchionne ein potenzielles Opel-Investment nicht nur als "Plan B" im Falle eines Scheiterns der Verhandlungen mit Chrysler, sondern als zusätzliche Chance zur Erzielung von Mengenvorteilen.

Den Informationen zufolge ist Fiat stark an den Entwicklungskapazitäten in Rüsselsheim interessiert und braucht den Zugang zu Kompakt- und Mittelklasse-Architekturen, wie sie Opel mit dem Astra und Insignia bieten kann.

Auch für Opel ergeben sich mehrere Vorteile: So ist Opel an der Kleinwagenkompetenz inklusive der kleinen Motoren von Fiat interessiert. Beispielsweise ist fraglich, ob der Opel Agila, ein Gemeinschaftsprojekt mit Suzuki, einen Nachfolger bekommt. Fragezeichen sind auch hinter einem Nachfolgemodell für Astra Cabrio und Combo. Definitiv auslaufen lassen will Opel drei Modelle: den Tigra Twin Top noch dieses Jahr, den GT 2011 und den Antara 2012. Ein Opel-Sprecher wollte diese Zukunftspläne auf Anfrage nicht kommentieren.

Weitere Informationen zu dem Thema Opel(-Investoren) sowie den kompletten Modellfahrplan der Rüsselsheimer bis 2013 finden Sie in der Ausgabe 10 von auto motor und sport, die ab 23. April am Kiosk liegt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden