Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel-Rückruf

Astra verliert Öl

Foto: Foto: Opel

Opel ruft in Deutschland rund 47.000 Astra G und H-Modelle aus dem Produktionszeitraum 2003 bis 2005 zur Überprüfung des Öldruck-Sensors im Zylinderkopf in die Werkstätten zurück.

21.04.2008

Bei hoher Laufleistung bestehe die Möglichkeit, dass sich in der Membran des Öldruckgebers kleinste Risse bilden und Öl ausläuft, was sich auch in Form einer ungenauen Öldruckanzeige äußert. Im Extremfall könne durch das austretende Öl im Kontakt mit heißen Motorbauteilen auch Brandgefahr bestehen. Betroffen von dem Problem seien jedoch ausschließlich Astra-Modelle mit 1,6-Liter-Benzinmotor (105 PS), wie ein Opel-Sprecher gegenüber auto-motor-und-sport.de versicherte.

Die Halter der Fahrzeuge werden über das KBA ermittelt und von Opel angeschrieben. Bei dem etwa einstündigen Werkstattaufenthalt wird der Öldruck-Sensor im Zylinderkopf durch einen Blindstopfen ersetzt. Zudem wird der Öldrucksensor im Zylinderblock gegen einen neuen ausgetauscht, der die Kontrollfunktion für Zylinderkopf und Zylinderblock übernehmen könne.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden