Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Opel ruft Corsa D in die Werkstätten zurück - offizieller Rückruf

15.500 Opel Corsa mit Handbremsendefekt

Toyota Prius II Foto: Toyota 62 Bilder

Opel ruft in Deutschland 15.500 Corsa-Modelle wegen eines Problems mit der Handbremse in die Werkstätten zurück.

06.07.2010 Holger Wittich

Wie Opel am Dienstag (6.7.) mitteilt, kann es bei den Fahrzeugen aus dem Modelljahr 2010 zu einer verminderten Handbremswirkung kommen. Im schlimmsten Falle sei die Handbremse wirkungslos.

Werkstattaufenthalt dauert 0,5 bis 1 Stunde

Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ist über die Rückrufaktion informiert, die Halter der betroffenen Modelle werden seit der 21. Kalenderwoche (Ende Mai 2010) von Opel angeschrieben. In der Werkstatt "werden zwei Unterlegscheiben an das Handbremsseil angebaut oder falls erforderlich wird das Handbremsseil ersetzt", so Opel.

Der Werkstattaufenthalt dauert je Aufwand  0,5 bis 1,0 Stunden. Freie Werkstätte oder auch Gebrauchtwagenkäufer können an einem grünen Punkt auf der Oberfläche des Bremsflüssigkeitsbehälters erkennen, dass der Opel Corsa D bereits nachgebessert wurde. In diesem Jahr musste Opel bereits an 15.600 Corsa D die elektronische Klimaregelung in einer Serviceaktion nachbessern.

Hier geht es zur Übersicht aller Rückruf- und Serviceaktionen.

Umfrage
Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Opel Corsa, Frontansicht Opel Corsa ab 94 € im Monat Jetzt Opel Corsa günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Opel Corsa Opel Bei Kauf bis zu 24,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige