Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel-Sanierung

EU zweifelt an Hilfen für Opel

Opel Logo frostig Foto: dpa 144 Bilder

Die EU-Kommission meldet Zweifel an den geplanten Staatshilfen für Opel an. Die Kommission werde Anzeichen untersuchen, wonach Deutschland Verhandlungen mit einigen europäischen Regierungen führt.

23.09.2009

Dabei soll es darum gehen, dass die Hilfen an die Anzahl der Arbeiter geknüpft werden, die in den jeweiligen Staaten mit Opel-Standorten behalten werden.

Hilfen dürfen nicht an Businessplan geknüpft werden

"Die Kommission wird Staatshilfen, die an einen speziellen Businessplan geknüpft sind, der vorher mit Mitgliedstaaten ausgehandelt wurde (...), nicht akzeptieren", teilte die Behörde am Mittwoch in Brüssel mit. Staatshilfen dürften nicht dazu genutzt werden, "politische Grenzen aufzuerlegen, was den Produktionsort angeht".

Opel-Werker in Belgien protestieren

Unterdessen haben rund 1.500 Opel-Beschäftigte mit Trommeln und Plakaten vor dem Werk im belgischen Antwerpen für den Erhalt von Arbeitsplätzen demonstriert. "Europa ohne Opel/Vauxhall ist wie ein Auto ohne Motor" war am Mittwoch auf den Plakaten der Demonstranten zu lesen. Angereist waren auch Beschäftigte aus den deutschen Standorten, um ihre belgischen Kollegen zu unterstützen. Magna will bis zu 11.000 Arbeitsplätze bei Opel streichen. Dabei war bisher auch von einer Schließung des Werks in Antwerpen mit zuletzt rund 2.600 Beschäftigten die Rede.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige