Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel-Sanierung

RHJ hat sein Opel-Konzept vorgestellt

Opel Logo RHJ Foto: dpa 144 Bilder

Der Finanzinvestor RHJ International will im Falle einer Opel-Übernahme in Deutschland 3.900 Stellen streichen. Nach dem am Mittwoch (15.7.) in Berlin präsentierten Konzept, das der dpa vorliegt, muss sich das Werk in Bochum auf besonders große Einschnitte gefasst machen.

16.07.2009

Dort sollen 2.200 von derzeit 4.600 Stellen wegfallen. Nach dem ersten Konzept von RHJ hätte das Werk allerdings geschlossen werden sollen.

RHJ will insgesamt 9.900 Stellen abbauen

Nun soll der neue Zafira künftig dort statt in Rüsselsheim gebaut werden. Am deutschen Opel-Stammsitz fallen deshalb 1.400 Stellen weg, weitere 300 sollen nach dem Plan in Kaiserslautern abgebaut werden. Insgesamt will RHJI in Europa 9.900 Stellen streichen und das Werk in Antwerpen schließen.

Der Finanzinvestor RHJ International will die Opel-Belegschaft im Falle einer Übernahme des Autobauers an der neuen Gesellschaft beteiligen. Die Belegschaft könnte zehn Prozent der Anteile an "NewOpel" übernehmen. Im Gegenzug werden von den Mitarbeitern "langfristige" Einschnitte von 250 bis 300 Millionen Euro pro Jahr erwartet. 39,9 Prozent soll die bisherige Opel-Mutter General Motors (GM) behalten. Dafür ist kein Bar-Beitrag vorgesehen. RHJI strebt einen Anteil von 50,1 Prozent an und will dafür in zwei Schritten 275 Millionen Euro Eigenkapital einbringen.

Die weiteren Eckpunkte des Übernahme-Konzepts:

- RHJI hofft darauf, vom Staat mit bis zu 3,8 Milliarden Euro an Garantien unterstützt zu werden.
- Das Geld soll 2014 vollständig zurückgezahlt sein.
- Eisenach soll 2010 und 2011 außer Betrieb genommen werden. 2012 soll das Werk wieder anlaufen und den Corsa bauen.
- Kaiserslautern bleibt bestehen
- erst wenn alle Kredite, die vom Staat garantiert sind, zurückgezahlt sind, ist ein Ausstieg von RHJI möglich.

Umfrage
Wer soll Opel retten?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden