Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel

Überstundenstreit beigelegt

Foto: dpa

Der wochenlange Streit um rund eine Million Überstunden im Rüsselsheimer Opel-Werk ist beigelegt. Der Autobauer wird in seinem Stammwerk eine dreistellige Zahl neuer Mitarbeiter einstellen, um Engpässe vor allem im Entwicklungszentrum auszugleichen.

14.01.2008

Das sagte Opel-Arbeitsdirektor Holger Kimmes am Montag (14.1.) in Frankfurt. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem Betriebsrat sei unterzeichnet. "Damit werden wir in der Lage sein, schneller zu reagieren und die Überstundenkonten flacher zu halten", sagte Kimmes. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen handelt es sich um rund 300 Neueinstellungen.

Die angefallenen Überstunden sollen nach Opel-Angaben teilweise ausbezahlt oder mit Freizeit ausgeglichen werden. Der Betriebsrat kündigte daraufhin an, seine Klage beim Arbeitsgericht Darmstadt zurückzuziehen. Darin war Opel aufgefordert worden, den Tarifvertrag einzuhalten und Mehrarbeit auszugleichen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden