Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Panda 4x4

Allrad für den Kleinen

Foto: Fiat

Fiat erweitert die Modellpalette des Panda um eine 4x4-Version. Die Allrad-Variante des Kleinwagen steht ab 16. Oktober zu Preisen von rund 11.700 Euro bei den Händlern.

09.09.2004

Der Panda 4x4 wird auf dem deutschen Markt in zwei Versionen als Panda 4x4 und Panda 4x4 Climbing angeboten, die sich in Optik und Ausstattung unterscheiden. Gemeinsam ist beiden Versionen die höher gelegte Karosserie (54 Millimeter beim Climbing, 52 Millimeter beim 4x4). Weitere Kennzeichen sind eine Dachreling, markante Stoßfänger an Front und Heck, die je nach Version als umlaufender schwarzfarbiger Prallschutz inklusive schwarzem Kühlergrill (4x4) oder als anthrazitfarbener, mittig angeordneter Kunststoffeinsatz in Offroad-Optik (Climbing) ausgeführt sind. Das gilt auch für die schwarz eingefassten Radhäuser, die breiten, schwarzen Seitenschutzleisten (Climbing) und die Schutzverkleidung unter dem Motor. M+S-Reifen in den Größen 185/65-14 (Climbing) und 165/70-14 (4x4) sorgen Haftung – auf der Straße wie auf unbefestigtem Untergrund.

Beim Antrieb baut der Fiat Panda 4x4 zum Verkaufsstart auf einen 1,2-Liter mit 60 PS, der den Allradler in 20,0 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h ermöglicht. Den Durchschnittsverbrauch gibt Fiat mit 6,6 Liter auf 100 Kilometer an. Ab Sommer 2005 soll dann zusätzlich ein 1,3-Liter-Turbodiesel mit 70 PS zum Einsatz kommen. Beide Triebwerke sind mit Fünfgang-Getrieben gekoppelt und erfüllen die Abgasnorm Euro 4.

Der Panda 4x4 startet bei rund 11.700 Euro, der Climbing bei 12.350 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige