Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Papst Franziskus fährt Hyundai Santa Fe

Neues Papamobil für den Pontifex

Hyundai Santa Fe Papstmobil Foto: dpa 40 Bilder

Papst Franziskus ist bekannt für seine bescheidenen Art und für die Nähe zu den Gläubigen. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass das neue Papamobil kein Mercedes mehr ist, sondern ein Hyundai.

10.06.2015 Holger Wittich

Neues Papamobil ohne Schutzkuppel

Genauer ein modifizierter Hyundai Santa Fe, der nun erstmals auf dem Petersplatz im Vatikan zu sehen war. Das Papamobil ist eine Sonderanfertigung für den Heiligen Vater und kommt ohne eine Schutzkuppel aus. Der offene SUV ist als Viersitzer ausgelegt, komplett in Weiß ausgeschlagen und verfügt über nur zwei Türen. Papst Franziskus kann im Stehen durch die Menge chauffiert werden, ein Haltebügel gibt ihm Standsicherheit. An den Flanken und dem Heck trägt der Santa Fe zusätzliche Plattformen für das Sicherheitspersonal. Angetrieben wird das Papamobil vom bekannten 2,2-Liter-Turbodiesel. Ansonsten bleiben die Informationen zum neuen Hyundai-Papamobil spärlich. Hyundai mochte auf Nachfrage lediglich die Existenz des Autos bestätigen, aber in Übereinkunft mit dem Vatikan keine weiteren Detail kommunizieren.

Bereits bei seinem Besuch in der Türkei verzichtet das Oberhaupt der katholischen Kirche auf die offizielle Mercedes-Limousine, sondern stieg in einen Renault Clio.

Anzeige
Hyundai Grand Santa Fe 2.2 CRDi 4WD, Frontansicht Hyundai Santa Fe ab 322 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Hyundai Santa Fe Hyundai Bei Kauf bis zu 22,04% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden