Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Paul Pietsch Classic 2014

Schätze aus dem ZeitHaus

Foto: Michael Rassinger 27 Bilder

Die Autostadt, Premium Partner der Paul Pietsch Classic 2014, hat herausragende Exponate aus dem ZeitHaus mitgebracht. Einige davon stammen aus den Jugend- und Gründerjahren von Paul Pietsch.

05.06.2014 Michael Rassinger Powered by

Viele Museen sind für automobile Exponate die Endstation: Sie werden konserviert, um stets im besten Zustand präsentiert werden zu können. Unterwegs auf den eigenen vier Rädern? Fehlanzeige. Im ZeitHaus der Autostadt dagegen gibt es keine Theorie, denn man setzt auf die Praxis. Bei der Paul Pietsch Classic 2014 am 6. und 7. Juni können sich Oldtimer-Liebhaber auf ganz besondere Momente mit den historischen Schätzen aus der Sammlung des besucherstärksten Automobilmuseums der Welt freuen.

Im Schwarzwald zeigt die Autostadt passend zum diesjährigen Rallye-Thema "Sonderkarosserien" exklusive Volkswagen-Raritäten aus dem Jahrzehnt, in dem Paul Pietsch sein Verlagshaus aufbaute: Edelcouturiers wie Rometsch in Berlin, Hebmüller im Ruhrgebiet oder Beutler und Ghia-Aigle in der Schweiz kombinierten in den 1950er Jahren die Zuverlässigkeit eines Volkswagen Käfer mit Luxus, Design und Individualität.

Große Namen der Vor- und Nachkriegszeit: Rometsch, Beutler, Bugatti

Das Team um Autostadt-Geschäftsführer Otto F. Wachs fährt neben zwei Rometsch-Modellen aus den Jahren 1952 und 1959 mit einem Volkswagen Beutler Spezial Cabrio aus dem Jahr 1953, einem Typ 696 Beutler (Baujahr 1957) und einem Ghia-Aigle von 1956 durch die Heimat von Paul Pietsch. Der Bugatti 35, Baujahr 1926, ist das älteste Fahrzeug des Autostadt-Teams auf der 450 Kilometer langen Strecke. Aus dem Jahr 1949 ist ein Volkswagen Typ 14 von Hebmüller für den automobilen Themenpark im Einsatz.

Stelldichein der Weltmeister: Röhrl und Geistdörfer

Neben außergewöhnlichen Fahrzeugen gehen für die Autostadt auch zwei außergewöhnliche Piloten an den Start: Die Rallye-Weltmeister von 1980 und 1982, Walter Röhrl und Christian Geistdörfer, werden am Freitag gemeinsam die Kaiserstuhl-Etappe bestreiten. Und das in einem Modell des erfolgreichsten und vielseitigsten Sportwagens aller Zeiten: dem Porsche 911 Carrera RS 2,7 (Baujahr 1972).

Weitere Exponate von Volkswagen und Porsche auf dem Marktplatz

Auf dem Marktplatz in Offenburg erleben die Besucher am Stand der Autostadt zwei weitere Exponate aus der ZeitHaus-Sammlung: Mit aerodynamisch optimierter Karosserie und ausgeklügeltem Leichtbau profilierte sich der Typ 2 ab 1949 als Technologie-Vorreiter. Der "Bulli" mobilisierte das deutsche Handwerk, den Handel und die Kommunen und zeichnete sich durch großen Variantenreichtum aus. Spezialversionen gab es für Krankentransport, Polizei oder - wie von der Autostadt vorgestellt - für die Titisee-Feuerwehr. In der Entwicklungsphase des Volkswagen Käfer entstanden Ende der 1930er-Jahre 30 Versuchsfahrzeuge mit der Bezeichnung Porsche Typ 60/V30. Zusammen legten sie 2,4 Millionen exakt protokollierte Test-Kilometer zurück – ein bis dahin beispielloses Unterfangen bei der Entwicklung eines  Großserienfahrzeugs. Die Autostadt zeigt in Offenburg eine Rekonstruktion dieses Prototypen.

(Mit Material der Autostadt)

Anzeige
VW Käfer 1303 Automatic, Baujahr 1973 Volkswagen ab 95 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote