Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pebble Beach 2010

Die Highlights des Schönheitswettbewerbs

Ferrari 599 Cabrio Foto: Schulte 36 Bilder

In Pebble Beach in Kalifornien treffen sich vom 11. bis zum 15. August wieder die schönsten klassischen Automobile der Welt zum wohl berühmtesten Schönheitswettbewerb seiner Art. Mit Modellen wie dem Ferrari 599 Cabrio werden aber auch aktuelle Autos ihre Premiere feiern.

09.08.2010

Seit 1950 finden sich auf dem Gelände des Pebble Beach Golf Clubs automobile Hochkaräter ein. Überwiegend Klassiker, aber immer wieder auch exklusive neue Studien oder gar ausgewählte neue Modelle.

Ferrari 599 Roadster mit faltbarem Hardtop

Für das Pebble Beach-Event 2010 ist so unter anderem auch das Ferrari 599 Cabrio angekündigt. Ferrari-Boss Luca di Montezemolo fügte hinzu, dass der offene Ferrari 599 GTB Fiorano einen sehr romantischen Namen erhalten wird. Der Roadster soll an den 2005 vorgestellten Ferrari 575 Superamerica anknüpfen, der ein spezielles Schwenkdach getragen hat. Der neue offene Zweisitzer soll ein elektrisch betätigtes, faltbares Hardtop und 25 zusätzliche PS bekommen, die das Mehrgewicht der Dachkonstruktion kompensieren sollen.

Damit würde Ferrari sein Cabrio-Line-Up wieder um eine V12-Frontmotorvariante erweitern. Aktuell ist mit diesem Konzept nur der Ferrari California mit einem 4,3-Liter-V8 zu haben. Der Ferrari 599 Roadster soll aber nur in einer limitierten Auflage kommen. Details dazu werden wohl erst vor Ort in Pebble Beach verraten.

Morgan zeigt Leichtbausportler EvaGT in Pebble Beach

Als weiteres Highlight für Pebble Beach ist vom britischen Autobauer Morgan der EvaGT angekündigt. Der viersitzige Leichtbausportler trägt das modifizierte Aluminiumchassis vom Morgan Aero Supersports sowie eine ebenfalls aus Aluminium gefertigte Karosserie.

Für den Antrieb hat Morgan erneut bei Wettbewerber BMW ins Regal gegriffen. Die Wahl fiel auf den Dreiliter-Reihensechszylinder mit Biturbo-Aufladung, 306 PS und 400 Nm Drehmoment. Damit soll der 1.250 Kilogramm schwere, hinterradgetriebene Morgan EvaGT in knapp 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 273 km/h erreichen. Morgan verspricht die Einhaltung der Euro 5- und 6 Abgasnormen sowie einen Durchschnittsverbrauch von nur 7,06 Liter auf 100 Kilometer.

Auch wenn Morgan vom EvaGT bislang nur eine schemenhafte Zeichnung veröffentlicht hat, dürfen sich Liebhaber bereits mit einer Anzahlung von 5.000 britischen Pfund einen Morgan EvaGT sichern.

Welche Summe letztlich nachgelegt werden muss, um den EvaGT, der ab Mitte 2012 gefertigt werden soll, vollständig zu bezahlen, dazu macht Morgan noch keine konkreten Angaben. Der aufgerufene Endpreis für den Morgan EvaGT soll jedoch sehr konkurrenzfähig für ein Auto dieser Klasse ausfallen.

Lotus kommt 2010 mit F1-Kundenrenner

Auch Lotus wird mit zwei Fahrzeugen Pebble Beach heimsuchen. Neben dem schon Anfang des Jahres präsentierten Lotus Evora Cup, der nach dem GT4-Regement aufgebaut wurde und von einem 4,0-Liter-V6 angetrieben wird, zeigt Lotus auch den Exos Type 125. Dieser Kundenrenner im F1-Stil wird rund eine Million US-Dollar kosten. Lediglich 25 Kunden kommen jedoch in den Genuss, den V8-Motor aus dem Hause Cosworth mit 650 PS bewegen zu dürfen. An Bord des Type 125 sind unter anderem eine Verbundbremsanlage sowie ein halbautomatisches Getriebe und eine Multifunktionsdisplay im Lenkrad. Auf diesem hält das Modell auch ein Training-Programm von bekannten F1-Fahrern bereit.

Damit zeigt sich einmal mehr: Pebble Beach wird eine Reise wert. Einen Vorgeschmack darauf liefern wir in unserer großen Fotoshow.

Umfrage
Was sagen Sie zum Pebble Beach Concours d'Elegance?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige