Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Peugeot 207

Das neue Gesicht

Foto: Peugeot 19 Bilder

Update ++ mehr Bilder, mehr Infos ++ Der französische Autohersteller Peugeot ersetzt den Kleinwagen 206 durch den 207, der jetzt wie schon seine jüngeren Konzernbrüder das breit grinsende neue Markengesicht trägt.

12.01.2006

Mit einer Länge von nun 4,03 Meter überragt der Neue, der seine Publikumspremiere auf dem Auto Salon in Genf feiern wird, seinen Vorgänger um gut 20 Zentimeter. Beim Radstand legt der Neue um fast zehn Zentimeter auf 2,54 Meter zu, Breite 1,72 Meter (plus sieben Zentimeter) und Höhe 1,47 Meter (plus 4,5 Zentimeter). Dem Drei- und Fünftürer, die auf der Plattform des 1007 basieren, folgen dann im ersten Halbjahr 2007 das CC getaufte Cabrio mit faltbarem Hardtop und im zweiten Halbjahr 2007 der SW genannte Kombi.

Zum Marktstart am 6.Mai in Deutschland stehen im kleinen Franzosen zwei Benziner und ein Dieselmotor parat. Basistriebwerk wird ein 80 PS starker 1,4-Liter-16V-Vierzylinder mit 133 Nm Drehmoment, der wahlweise mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe oder einem automatisierten Schaltgetriebe mit ebenfalls fünf Fahrstufen kombiniert werden kann. Dieser beschleunigt den 207 auf maximal 180 km/h und soll durchschnittlich 6,2 bis 6,4 Liter auf 100 Kilometer konsumieren. Darüber rangiert ein 1,6-Liter-16V-Motor mit 109 PS und einem maximalen Drehmoment von 147 Nm, das von einem manuellen Fünfgang-Getriebe an die Vorderräder weitergeleitet wird. Hier stehen maximal 194 km/h und ein Durchschnittsverbrauch von 7,0 Liter zu Buche.

Der einzige Selbstzünder verfügt über 1,6 Liter Hubraum, einen serienmäßigen Partikelfilter und 109 PS. Das maximale Drehmoment von 260 Nm wird per Fünfgang-Getriebe verwaltet. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Peugeot 193 km/h an, der Dieselkonsum soll sich bei durchschnittlich 4,8 Liter einpendeln.

Noch vor Ende 2006 wird die Motorenpalette des 207 um zwei zusammen mit BMW entwickelte Aggregate erweitert. Der 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner mit Turboaufladung kommt auf 150 PS und 240 Nm Drehmoment. Der gleiche Motor ohne Lader leistet 110 PS und 160 Nm. Auf der Dieselseite soll ein 90 PS starker 1,6-Liter mit Partikelfilter folgen.

923 Liter Gepäckraum und Parfumspender

Der gewachsene Fahrgastraum mit dem motorradähnlichen Kombiinstrument, bietet bis zu fünf Passagieren und 270 Liter Gepäck Platz. Bei umgelegter Rückbank können bis zu 923 Liter gebunkert werden. Eine Zweizonen-Klimaautomatik und ein Parfumspender sorgen für das entsprechende Ambiente.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine elektrische Servolenkung, Reifen der Dimension 185/65R15, 195/55R16 beziehungsweise 205/45R17, je nach Modellvariante, höhenverstellbare Sitze vorn, eine höhenverstellbare Lenksäule, elektrische Fensterheber vorn, Front- und Seitenairbags, ABS, eine elektronische Bremskraftverteilung sowie ein Notbremsassistent mit automatischer Zuschaltung der Warnblinkanlage bei heftigen Bremsmanövern. Ein abschaltbares ESP steht als Sonder- oder Serienausstattung für alle Versionen zur Verfügung.

Optional kann der 207 zudem unter anderem mit einer Reifenluftdruckkontrolle, einen Navi-System, Kurvenlicht, Licht-Einschaltautomatik, Regensensor, Glasschiebedach oder Panoramaglasdach und Vorhangairbags ausgerüstet werden. Zu konkreten Preisen will sich Peugeot erst im April zur AMI in Leipzig äußern - der günstigste 207, der nicht ab Start verfügbare 1.4 mit 75 PS, soll aber knapp 12.000 Euro kosten.


Auch wenn der 207 ab Juni den Platz des 206 übernimmt, bleibt der Alte als günstiges Basismodell weiter bis 2010 im Peugeot-Programm und soll parallel zum 207 angeboten werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden