Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Peugeot 208 auf dem Genfer Auto Salon 2012

Kleiner Löwe groß gepflegt

Peugeot 208 Foto: Peugeot 34 Bilder

Der Peugeot 208 markiert nach 205, 206 und 207 die vierte Generation des Kleinwagen aus der Löwenmarke-Schmiede. Ab dem Frühjahr 2012 soll er mit komplett neuem Design und sparsameren Motoren die Straßen erobern. Seine Premiere feiert der Peugeot 208 auf dem Genfer Autosalon 2012.

09.01.2012 Dina Dervisevic

Den Peugeot 208, wird es wie seinen Vorgänger 207, als Drei- und als Fünftürer-Version geben. Eine SUV-Ausführung namens 2008 auf Basis des 208n ist ebenfalls geplant, dafür soll es ihn aber nicht als Kombi SW gebe. Das Klappdach-Cabrio CC fällt ebenfalls weg; denkbar wäre aber ein Cabrio mit klassischem Stoffdach.

Optisch setzt sich der Peugeot 208 mit einem schmalen und nach unten deutlich verengten Grill vom Vorgänger 207 ab. Die Motorhaube zeigt Mut zu Konturen: Das Marken-Emblem wird von zwei Sicken umfasst und oberhalb der Scheinwerfer buchtet die Motorhaube sich linienförmig bis zur Frontscheibe aus. Die Scheinwerfer selbst, trennen sich von der geradlinigen Form des 207 und sind beim neuen Peugeot 208 deutlich verwinkelter.

Mutige Heckleuchten des Peugeot 208

Die Heckleuchten des Peugeot 208 trauen sich noch mehr: Eine seitliche Einbuchtung lässt, mit ein wenig Phantasie, einen Löwenkopf mit aufgerissenem Maul erkennen – passt ja. Die Seitenblinker sind in der vierten Generation des Kompakten in die Außenspiegel integriert, und unter den Fenstern des Dreitürers zieht sich eine Metallleiste fast bis an die Heckscheibe.

Kleinwagen, Serie, Peugeot 208 GTI
Peugeot 208 auf Autosalon Genf 2012 1:03 Min.

Karosserie kleiner, Beinfreiheit größer

Weitere Änderungen gibt es bei den Abmessungen: Der Peugeot 208 wird mit 3,98 Metern rund sieben Zentimeter kürzer sein als der Peugeot 207, soll aber für die zweite Reihe fünf Zentimeter mehr an Beinfreiheit bieten. Der Kofferraum soll außerdem 15 Liter größer sein, woraus sich ein Gepäckvolumen von 285 Liter ergibt.

Neben den Maßen wurde beim Peugeot 208 auch am Gewicht gespart: Je nach Modell wurden bis zu 173 Kilogramm gegenüber dem 207 abgespeckt. Die leichteste Version des Peugeot 208 bringt 975 Kilogramm auf die Waage. Der Peugeot 208 soll dann im Verbund mit dem serienmäßigen Start-Stopp-System durchschnittlich 34 Gramm CO2 weniger ausstoßen als der 207. Für den kleinsten Vierzylinder-Diesel bedeutet das einen Ausstoß von 87 Gramm CO2/Kilometer, also 3,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Dafür bedienen sich vier der fünf für den Peugeot 208 angebotenen Diesel am e-HDi-Aggregat, das bereits aus dem 308 bekannten ist.

e-HDi und zwei neue Benziner für den Peugeot 208

Außerdem werden zwei neue Dreizylinder-Benziner für den Peugeot 208 zur Verfügung stehen: der 1.0 VTi und der 1.2 VTi. Der kleinere soll mit einem Verbrauch von 4,3 Liter/100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 99 Gramm pro Kilometer glänzen.

Das Downsizing macht auch vor dem Innenraum keinen Halt: Das Lenkrad des Peugeot 208 fällt kleiner aus als das des 207 und auch die Tacho- und Drehzahlanzeige sind schmaler geworden, dafür aber deutlich nach oben gewandert. Auf der Mittelkonsole des Peugeot 208 thront ein Touchscreen über den das Infotainment-System gesteuert wird, womit die Zahl der Knöpfe und Schalter reduziert wird. Zum Ende des Jahres wird Peugeot für den 208 weitere Assistenzsystem anbieten. Unter anderem soll es einen optionalen Parkassistenten geben, der dem Fahrer beim Einparken alle Lenkbefehle abnehmen soll. Außerdem soll je nach Version ein Kurvenlicht verfügbar sein.

Um die Sicherheit der Insassen kümmern sich neben dem serienmäßigen ESP zwei Frontairbags, zwei Seitenairbags und zwei seitliche Kopfairbags. Außerdem kann ein optionales Head-Up-Display und eine Geschwindigkeitsregelanlage geordert werden.

Sonderedition zum Marktstart des Peugeot 208

Im Frühling 2012 soll der neue Peugeot 208 auf den deutschen Markt kommen. Preisangaben wurden vom Hersteller noch nicht gemacht. Zum Marktstart bietet Peugeot eine auf insgesamt 650 Exemplare limitierte Sonderedition mit matt-weißer Lackierung und umfangreicher Ausstattung an. Zum Preis von 21.500 Euro gibt es unter anderem zweifarbige 17-Zoll-Felgen, Touchscreen, Lederlenkrad, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Geschwindigkeitsregelanlage, Navigationssystem, Einparkhilfe und ein Panorama-Glasdach. Für den deutschen Markt werden 55 Exemplare bereit stehen.

Anzeige
02/2015 Peugeot 208 Facelift Sperrfrist 19.2.5.00 Uhr Peugeot 208 ab 109 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Peugeot 208 Peugeot Bei Kauf bis zu 22,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden