Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Peugeot 408 auf der Peking Motor Show

Achtwechsel in der Peugeot-Mittelklasse

Peugeot 408 Foto: Peugeot 12 Bilder

Der französische Autobauer Peugeot nimmt in der Mittelklasse einen neuen Anlauf. Auf den Peugeot 407 folgt der neue Peugeot 408 - allerdings ausschließlich in einer speziellen Version für den chinesischen Markt.

25.01.2010 Uli Baumann

Entwickelt von Peugeot und dem chinesischen Produktionspartner Dong Feng hat der China 408 noch nichts mit dem 407-Nachfolger für Europa zu tun.  In Europa werden der 407 und der 607 durch den neuen 508 ersetzt. Allerdings nimmt das Gesicht des China-408 bereits das Aussehen des kommenden Peugeot 308 vorweg.

Dong Feng Peugeot 408 für China

Die Nomenklatur 408 bezieht sich beim China-Modell zum einen auf die Gesamtlänge von 4,68 Meter und zum anderen auf die achte Fahrzeug-Generation. Der Peugeot 408 kommt als klassisch gezeichnete Stufenhecklimousine, und damit den Wünschen der chinesischen Kundschaft entgegen.

Mit einem Radstand von 2,71 Meter, einer Breite von 1,81 Meter und einer Höhe von 1,52 Meter soll der Dong Feng Peugeot 408 Platz für fünf Passagiere bieten, wobei besonders viel Fußraum den Fondpassagieren zugestanden wird. Lang fällt auch der hintere Überhang und entsprechend üppig der Kofferraum mit 481 Litern aus. Auch im Innenraum nehmen zahlreiche Ablage auch größere Utensilien auf.

Die Linienführung orientiert sich am bekannten Peugeot-Design. Die Nase streckt sich weit vor, die mandelförmigen Scheinwerfer reichen bis weit in die Kotflügel hinein. Im unteren Teil der Frontschürze giert ein mächtiger Lufteinlass nach Kühlluft. Am Heck bleibt es bei den bekannten, waagrecht liegenden Rückleuchten.

Zwei Motoren stehen zur Wahl

Angetrieben wird der China-408  wahlweise von einem 110 PS und 147 Nm starken 1,6 Liter-Benziner oder einem Zweiliter-Ottomotor mit 147 PS und 200 Nm. Beide Triebwerke sind serienmäßig an ein manuelles Fünfgang-Getriebe gekoppelt. Optional kann auch eine Viergang-Automatik geordert werden. Je nach Version rollt der 408 auf 16- oder 17 Zoll-Alufelgen mit Breitreifen.

Zur Seriensicherheitsausstattung des 408 zählen unter anderem ABS, ESP, ein Bremsassistent und eine Traktionskontrolle. Zudem zu haben sind Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Navigationssysteme, eine Klimaanlage, Audio-Systeme sowie zahlreiche Komfortausstattungen.

Gefertigt wird der Dong Feng Peugeot 408 in China. Nach dem Marktstart im Reich der Mitte soll der 408 auch in andere Länder exportiert werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden