Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Peugeot erwartet Verlust

Kleinwagen verhageln Geschäft

Peugeot 107 70 Urban Move, Front Foto: Arturo Ruvas

Ein schwaches Kleinwagengeschäft in Europa verdirbt dem französischem Autobauer PSA Peugeot Citroen das zweite Halbjahr.

14.12.2011 dpa

Die Autosparte werde in der zweiten Jahreshälfte einen Verlust erleiden, der größer als die Gewinne aus den ersten sechs Monaten in Höhe von 405 Millionen Euro sein dürfte, sagte Vorstandschef Philippe Varin am Mittwoch (14.12.) in Paris.

Überkapazitäten bei Kleinwagen

"Seit der Jahresmitte haben sich die Überkapazitäten und der Preisverfall beschleunigt", sagte der Manager mit Blick auf die europäischen Märkte für Kleinwagen - ein Segment, in dem der Konzern mit seinen Marken besonders stark vertreten ist. "Wir werden einen erheblichen Verlust verbuchen."
 
Ende Oktober hatten die Franzosen bereits einen Stellenabbau in Europa angekündigt. Mit dem Sparprogramm will der Konzern im kommenden Jahr 800 Millionen Euro einsparen. Nach dem dritten Quartal hatte PSA zudem seine Gewinnprognose für das Jahr drastisch gekappt und auf das schwache Europa-Geschäft verwiesen.

Vor dem Wirtschaftsausschuss der Nationalversammlung legte Varin auch die zukünftige Strategie dar, mit der der Autobauer in die Zukunft fahren will: unter anderem mit einer stärkeren Globalisierung, der Produktion hochpreisiger Modelle und der Entwicklung hybrider Fahrzeuge. Ziel sei es, bis 2015 die Hälfte der Autos außerhalb Europas zu verkaufen. Auf diesen Märkten hat Peugeot in den vergangenen Monaten bereits an Marktanteilen gewonnen, vor allem in China und Lateinamerika.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden