Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Peugeot

Rückruf für 307, 406, 607 und 807

Foto: Peugeot

Peugeot ruft in Deutschland 6.101 307-, 406-, 607-, 807-Modelle wegen eines Problems mit dem Motorsteuergerät in die Werkstätten zurück. Wie Peugeot auf Anfrage von auto-motor-und-sport.de mitteilte, könne beim Abstellen der Zündung die Kraftstoffversorgung nicht korrekt abschalten.

21.04.2006

Im Extremfall können sich die Zylinder mit Kraftstoff füllen und den Motor hydraulisch blockieren, so dass er nicht zu starten ist. Der Mangel wurde von Kunden festgestellt.

Betroffen sind die Modelle 307 mit dem 2,0-Liter-Benziner aus dem Produktionszeitraum Juni 2001 bis Oktober 2002, die zweite Serie des 406 mit dem 2,2-Liter-Benziner aus dem Produktionszeitraum Mai 1999 bis Oktober 2004, die erste Serie des 607 mit dem 2,0- und 2,2-Liter aus dem Bauzeitraum Oktober 1999 bis September 2004 sowie der 807 - ebenfalls mit beiden Benzinmotoren - die zwischen Juni 2001 und Juni 2003 produziert wurden.

Peugeot hat die Kunden im Rahmen einer Serviceaktion im Februar angeschrieben und mit den Fahrzeugen in die Werkstätten gebeten. Nach Peugeot-Angaben handelt es sich nicht um eine offizielle Rückrufaktion über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Den Werkstattaufenthalt bei dem eine aktualisierte Version der Motorsteuerungssoftware aufgespielt wird, beziffert Peugeot auf rund zwei Stunden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige