Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Phaeton

VW geht auf Distanz

VW bietet für seine Oberklasselimousine Phaeton als Option nun auch eine automatische Distanzregelung (ADR) an.

25.10.2002

VW bietet für seine Oberklasselimousine Phaeton als Option nun auch eine automatische Distanzregelung (ADR) an. Das System erfasst - ähnlich dem von Mercedes - per Radar den vorausfahrenden Verkehr und hält selbsttätig den gewünschten Abstand ein.

Das optionale ADR ergänzt im Luxus-VW die serienmäßige Geschwindigkeitsregelanlage (GRA) um die automatische Brems- und Beschleunigungsfunktion und wird ab 2003 optional auch im SUV Touareg angeboten werden. Aufpreis im Phaeton: 2.300 Euro.
Das Radarsystem scannt permanent eine Distanz von 180 Metern ab
Die per Radar arbeitende automatische Distanzregelung erfasst in einem Winkel von 11,5 Grad und über eine Entfernung von cirka 180 Metern via Radar alle Fahrzeuge, die sich in gleicher Richtung bewegen.
Aktiviert werden kann das System im Bereich zwischen 30 und 180 km/h. Unter und über diesen Geschwindigkeiten deaktiviert sich die Anlage aus Sicherheitsgründen. Der Fahrer hat zudem die Möglichkeit das ADR - durch Bremsen oder per Lenkradtaste - abzuschalten. Optisch wird er über ein zentrales Infodisplay (zwischen Tachometer und Drehzahlmesser) informiert.
Abstand und Dynamik können individuell angepasst werden
Dort ist auch angezeigt, mit welchem Modus - über eine Drehwalze im Lenkrad regelbar - das System arbeitet. Die Stufen eins bis sieben stehen dabei für Zeitfenster bis zum Reagieren des Fahrzeugs. Im Modus eins bremst der Phaeton am spätesten ab und beschleunigt bei entsprechend freier Bahn am schnellsten. In der Stufe sieben verzögert die Limousine sehr früh und beschleunigt verhalten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden

© 2017 auto motor und sport, Motor Klassik, sport auto und Auto Straßenverkehr
sind Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG