Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Phantom Coupé

Dynamische Luxuskarosse

Foto: Rolls-Royce 34 Bilder

Rolls-Royce erweitert die Modellreihe Phantom um ein Coupé. Auf dem Auto Salon Genf wird der 460 PS starke Viersitzer, der auf der Studie 101EX basiert, der Öffentlichkeit präsentiert.

17.02.2008 Bianca Leppert

Das Phantom Coupé ist keineswegs eine abgespeckte Version des Phantom oder ein Phantom Drophead Coupé mit Dach. Das dritte Modell nach der Übernahme von BMW soll noch dynamischer sein und trotzdem den gewohnten Komfort bieten. Die muskulöse Form wirkt modern und gewaltig, strahlt zugleich aber auch das bekannte Rolls-Royce Design aus. Typische Erkennungsmerkmale sind die lange Motorhaube, die großen Räder und kurze Überhänge vorn sowie lange Überhänge hinten.

In der Länge bringt es das Coupé auf 5,6 Meter, in der Breite auf 1,9 Meter und in der Höhe misst es 1,6 Meter. Halt findet der Brite auf 21-Zoll-Rädern mit Reifen der Dimension 255/50 vorne und 285/45 hinten. Genauso wuchtig wie das Phantom Coupé auftritt, sind auch seine Bremsscheiben, die vorne 374 Millimeter und hinten 370 Millimeter groß sind. Besonders auffällig sind die Scheinwerfer, die wie ein Kameraobjektiv aussehen. Die Gürtellinie sitzt hoch und läuft im verjüngten Heck aus. Um das Ein- und Ausstiegen noch leichter zu gestalten, öffnen die Türen gegenläufig - auf Knopfdruck schließen sie selbsttätig.

Individuell gestaltbarer Innenraum

Auch sonst fehlt es dem Phantom Coupé nicht an Komfort. Im Innenraum kamen ausschließlich Holz, Leder und Chrom zum Einsatz. Dementsprechend edel fällt die Gestaltung der Armaturen aus. Auch die Ledersitze passen gut ins Gesamtbild und sollen vor allem auf langen Fahrten bequem und gemütlich sein. Auf Wunsch bietet Rolls Royce einen Sternenhimmel an, der für eine angenehme Atmosphäre sorgen soll. Insgesamt haben die Kunden die Qual der Wahl. 44.000 Außenfarben, sechs Holzarten und neun Lederfarben stehen zur Auswahl.

Beim Antrieb setzt Rolls-Royce auf den bewährten 6,5-Liter-V12-Motor, der auch unter der Motorhaube der Limousine steckt. 2,5 Tonnen Gewicht werden mit 460 PS und einem Drehmoment von 720 Nm bei 3.500 Umdrehungen bewegt. In unter sechs Sekunden beschleunigt das Luxusklassefahrzeug auf 100 km/h. Bei 250 km/h ist allerdings Schluss - dann greift die elektronische Abregelung. Trotzdem gibt er sich bei Bedarf sportlich. Der Sport-Button auf dem Lenkrad aktiviert ein spezielles Programm des Automatik-Getriebes.

Für optimale Sicherheit steht das Alu-Chassis. Es ist nicht nur leicht, sondern auch sehr fest. Frontalaufprälle werden von einer Knautschzone abgefangen, an den Seiten wurden die Türen verstärkt. Das Sicherheitssystem ISIS (Intelligent Safety and Information System) beinhaltet unter anderem eine Stabilitäts- sowie eine Traktionskontrolle.

Strafferes Fahrwerk

Ein um 250 Millimeter kürzerer Radstand im Vergleich zum Phantom verspricht mehr Wendigkeit und Dynamik. Insgesamt stimmten die Entwickler das Fahrwerk straffer ab. Die Lenkung wurde so modifiziert, dass der Fahrer mehr Gefühl bekommt. Voraussichtlich kommt das Coupé im Herbst 2008 auf den Markt. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Umfrage
Braucht die Welt weitere Luxuscoupés?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige