Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Piaggio MP3

Roller für Autofahrer

Foto: Piaggio 8 Bilder

Der italienische Rollerspezialist Piaggio hat den dreirädrigen Roller MP3 jetzt so modifiziert, dass er auch mit dem ganz normalen Autoführerschein zu fahren ist und damit zur echten Mobilitätsalternative für Kurzstreckenpendler wird.

10.10.2008 Uli Baumann

Um Pkw-tauglich zu werden erhielt die neu getaufte Version LT eine verbreiterte Spur vorne und eine Fußbremsanlage. Dennoch besteht für MP3-Piloten und Co-Piloten weiter Helmpflicht. Premiere feiert der MP3 LT auf der Motorradmesse Intermot in Köln als Varianten mit 250 und 400 Kubikzentimeter-Viertaktmotoren und stufenloser Variomatik. Der 250er leistet 22,5 PS und beschleunigt den MP3 auf 125 km/h, der 400er kommt auf 34 PS und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h.

Das MP3-Konzept setzt vorne auf zwei Räder die sich wie ein Parallelogramm bei Kurvenfahrten motorradähnlich zur Seite neigen. Das ungewöhnliche Konzept verspricht kürzere Bremswege und bessere Kurvenstabilität sowie bessere Traktion auf nasser Fahrbahn. Zusätzlich bietet ein serienmäßiges, Roll Lock getauftes System eine Arretierung der Vorderachse. Bei Geschwindigkeiten unter 10 km/h im Schiebebetrieb bei geschlossener Gasgriffstellung und beim Parken lässt sich die Vorderachse arretieren. Beim Anfahren wird das System automatisch entriegelt. Ein Anhalten ohne die Füße abzusetzen ist so möglich.

Der MP3-250 LT kostet 6.850 Euro. Der größere MP3-400 LT ist ab 7.800 Euro zu haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden