Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pirelli-Kalender

Erotischer Mythos und Luxus seit 1964

Foto: Foto: Pirelli 56 Bilder

Seit 1964 - mit einigen Unterbrechungen - ist der Pirelli-Kalender das Synonym für erotische Fotografie. Dabei schürt der Pirelli-Kalender seinen Mythos noch durch seine besondere Exklusivität.

06.11.2009 Holger Wittich

Zum einen ist der Pirelli-Kalender nicht zu kaufen, sondern wird nur Pirelli-Kunden und ausgewählten VIPs überreicht. Zum anderen setzt die Creme de la creme der Fotografengilde die schönsten Top-Models der Welt in atemberaubenden Kulissen erotisch in Szene. 

Pirelli-Kalender: Von Peter Lindbergh bis Naomi Campell

Zu den Fotografen des Pirelli-Kalenders zählen unter anderem Peter Lindbergh, Terry Richardson, Peter Hill Beard oder Patrick Demarchelier. Vor deren Linsen tummelten sich solche Schönheiten wie Naomi Campell, Heidi Klum, Miranda Kerr, Penelope Cruz, Karen Elson, Sophia Loren oder Hilary Swank - mal mehr oder weniger bekleidet.

Pirelli-Kalender: Zeitgeist, Mode und Anti-Haltung

Eines haben alle Pirelli-Kalender jedoch gemein. Sie widerspiegeln den aktuellen Zeitgeist, die Mode und auch die gesellschaftlichen Strömungen und Trends. So zum Beispiel der Pirelli-Kalender 1968 der von Harri Peccinotti, einem Vietnamkriegsfotografen, produziert wurde und dessen ruhigen Motive so gar nicht in die laute und tabulose Welt der 68er passten.

Pirelli-Kalender: Die erste Fotografin war Sarah Moon 1972


Oder aber Sarah Moon 1972, die erste Frau, die einen Pirelli-Kalender fotografierte und mit einer soften Motivwahl weniger eine erotische Message transportierte als feminine Momentaufnahmen. Oder Norman Parkinson 1985. Für seine Aufnahmen zum Pirelli-Kalender wurde sogar eine eigene Pirelli-Kollektion entworfen, um den Style einer Fashion-Show auf die Bilder des Pirelli-Kalenders zu bannen. Im Jahr 1990 fotografierte Arthur Elgort für den berühmten Wandschmuck. In seiner post-modernen Foto-Produktion zum Pirelli-Kalender zeigte Elgort seine Models in heldenhafter, athletischer Pose und in schwarz-weiß.

Pirelli-Kalender 2010 im Playboy-Stil: Viel nackte Haut

Und auch der Pirelli Kalender 2010 wird wieder ein exklusives und nicht käufliches Highlight. Nicht nur weil hinter der Kamera erneut Terry Richards aktiv ist. Sondern auch weil mit Cathrine McNeil, Daisy Lowe oder Abbey Lee Kershaw und Miranda Kerr in diesem Jahr der Pirelli-Kalender richtig heiß wird. Denn die Modelstars geizen beim Shooting des Pirelli-Kalenders in Brasilien fast hüllenlos so gar nicht mit ihren Reizen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden