Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pirelli-Kalender 1970

Der Erotik-Papst legt Hand an

Foto: Foto: Pirelli 15 Bilder

Francis Giacobetti ist einer der Gründer des Lui-Magazins und hat für das Herrenmagazin Playboy gearbeitet - er bringt damit beste Voraussetzungen für einen der erotischsten Pirelli-Kalender mit, der verblüffend wenig nackte Haut zeigt.

06.11.2009 Kai Klauder

Die Arbeitsaufteilung der drei Kunstschaffenden funktioniert nach einem klaren Ablaufplan. Der Maler Allen Jones entwirft in einer Skizze das Motiv, der Fotograf Brian Duffy setzt diese mit dem Model um und Airbrushkünstler Philip Castle kombiniert beides zum finalen Kunstprodukt.

Medienwirksamer Eklat

Dass Erotik nichts mit dem Grad der Nacktheit zu tun hat, demonstriert Francis Giacobetti eindrucksvoll in der 1970er-Ausgabe des Pirelli-Kalenders.

Seine vier Models tragen Designer-Kleidung und zeigen vergleichsweise wenig Haut. Aufgenommen werden die Bilder auf den Bahamas. Francis Giacobetti "entdeckt" mit seiner Kameralinse die Models Alexandra Bastedo, Paula Martine, Anak und Pipa ohne auf platte Nacktheit zurückgreifen zu müssen. Er verleiht ihnen Ausdruck und Strahlkraft, durch den für die damalige Zeit extremen Einsatz von Filtern, sehr weitwinkligen Aufnahmen sowie die starken Kontraste bekommen Giacobettis Fotografien eine besondere Intensität.

Alle weiteren Pirelli-Kalender finden Sie in unserer Tabelle.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden