Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vater des Lada Niva ist tot

Pjotr Prussow stirbt mit 75 Jahren

Foto: Archiv 30 Bilder

Die russische Automobilindustrie trauert um den Ingenieur Pjotr Prussow, der als Urvater des Geländewagens Lada Niva gilt. Prussow starb im Alter von 75 Jahren.

21.03.2017 Patrick Lang Powered by

Im April feiert der Lada Niva seinen 40. Geburtstag, doch sein Erfinder Pjotr Prussow kann leider nicht dabei sein. Der russische Ingenieur starb im Alter von 75 Jahren. Seit 1970 arbeitete Prussow beim Auomobilkonzern Avtovaz, war dort von 1998 bis 2003 Chefkonstrukteur. Mit der Aufgabe einen Pkw zu entwickeln, der sich selbst über die maroden Straßen des russischen Hinterlands manövrieren lassen sollte, kreierte er den Lada Niva.

Mittlerweile wurden mehr als zweieinhalb Millionen Exemplare des Niva produziert, der auch in Deutschland eine eingeschworene Fan-Gemeinde hinter sich vereint. Nicht zuletzt, weil der 82 PS-Offroader als nahezu unzerstörbar gilt. Bestandteil der Mixtur: Permanenter Allradantrieb, komfortable Schraubenfedern, günstig in der Anschaffung (rund 10.000 Euro), einfach in der Wartung, hohe Wertstabilität und günstig im Unterhalt.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen das automobile Erbe von Pjotr Prussow in Form der Gelände-Ikone Lada Niva. Oder wie er in Deutschland mittlerweile heißt: 4X4.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk