Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pkw-Neuzulassungen Halbjahresbilanz 2015

So schneiden die deutschen Autobauer ab

Audi TTS Roadster, Porsche Boxster S, Frontansicht Foto: Rossen Gargolov 33 Bilder

Nach einem schwachen Mai, nehmen im Juni 2015 die Neuzulassungen wieder Fahrt auf und komplettieren das 1. Halbjahr.

02.07.2015 Holger Wittich

Verlierer-Marken sind Alfa, Jaguar und Honda

In den ersten sechs Monaten des Jahres bedeuten 618.949 Neuzulassungen bei den Pkw ein Plus von 5,2 Prozent, damit liegt die Quote der Personenkraftwagen über der für alle in Deutschland zugelassenen Kfz. Diese legen im ersten Halbjahr verglichen mit dem Vorjahreszeitraum nur um 5,0 Prozent zu – insgesamt erhielten 1.902.174 Kraftfahrzeuge erstmals ein Kennzeichen.

Besonders positiv schnitt der Juni 2015 bei den Neuzulassungen ab. 313.539 Pkw-Zulassungen bedeuten ein Plus von 12,9 Prozent zum Juni 2014 und sogar Plus 22,3 Prozent zum Vormonat. Bei allen Kfz liegt die Quote ähnlich hoch. Hier wurden im Juni 2015 12,5 Prozent mehr Kfz als im Juni 2014 zugelassen – 21,5 Prozent mehr im Vergleich zum Mai 2015. In absoluten Zahlen liegt die Zulassungsstatistik bei allen Kfz bei 367.936 Neuzulassungen.

Bei den Verlierermarken im ersten Halbjahr des Jahres bei den Neuzulassungen lassen wir Chevrolet (- 92,8 Prozent) – die Marke hat sich aus dem Deutschland zurückgezogen - und Lancia mit minus 18,8 Prozent – es wird nur noch der Ypsilon angeboten – einmal außen vor. So bleiben auf der Verliererseite Alfa Romeo mit minus 16,0 Prozent, Jaguar mit minus 15,3 Prozent und Honda mit minus 8,6 Prozent übrig. Insgesamt weisen 12 der 33 Marken in Deutschland ein Minus in der Halbjahresstatistik auf.

Smart kann bei den Neuzulassungen mächtig zulegen

Auf der Gewinnerseite stehen im ersten Halbjahr mit plus 81 Prozent Mitsubishi vor Jeep (+74,5 Prozent) und Smart (+56,6 Prozent). Letzterer führt auch das Ranking der deutschen Automarken an, die allesamt im positiven Bereich liegen. Nach Smart kommen Porsche (+21,4 Prozent) auf Rang zwei und VW (+8,5 Prozent) auf den Bronze-Platz. Dahinter reihen sich Audi (+5,6 Prozent), Mercedes (+4,3 Prozent), BMW (+ 2,9 Prozent), Ford (+ 2,5 Prozent) und Opel (+0,8 Prozent) ein.

Die wichtigsten Fakten zur Neuzulassungsstatistik 1. Halbjahr 2015:

Anteil gewerbliche Halter: 64 Prozent
Reduktion CO2-Emission: -3,0 %
Anzahl Hybrid-Modelle: 16.013 (+15,9%)
davon 4.979 Plugin-Modelle (+216,1%) und
4.663 Elektro-Pkw (+11,3 %)
Rückgang Zulassungen Erdgas-Autos: -28,2 %

Gebrauchtwagenmarkt 2015 im Plus

Auch bei den Besitzumschreibungen, also dem Index für den Gebrauchtwagenmarkt, fällt die Halbzeitbilanz positiv aus. Die Pkw liegen mit 3.692.035 Besitzumschreibungen bei plus 4,8 Prozent. 4.214.493 Halterwechsel bei allen Kfz bedeuten eine Steigerung zum Vorjahreszeitraum um 3,9 Porzent. Der Mai 2015 war für den Gebrauchtwagenmarkt nicht besonders gut – daher fallen die Juni-Zahlen entsprechend erfreulich aus. 646.873 Halterwechsel bei den Pkw bedeuten ein Plus von 14,7 Prozent zum Juni 2014 und ein Plus von 11,1 Prozent zum Mai 2015. Bei allen Kraftfahrzeugen gab es 746.500 Halterwechsel – ein Plus von 14,4 Prozent zum Vorjahresmonat und eine Plus von 10,8 Prozent zum Vormonat.

Die komplette Statistik nach Marken erhalten Sie in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige