Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pkw-Neuzulassungen im September 2013

Leicht sinkende Zahlen

Kfz-Zulassung, Zulassungsstelle Foto: GDV 33 Bilder

Die Pkw-Neuzulassungszahlen für den September 2013 weisen ein Minus von 1,2 % gegenüber dem Vorjahr aus. Im Vergleich zum Vormonat legten die Neuzulassungen allerdings um 15,5 % auf insgesamt 247.199 Pkw zu.

02.10.2013 Roman Domes

Im September wurden insgesamt 247.199 Fahrzeuge vom Typ "Personenkraftwagen" neu zugelassen.  Im Vorjahresmonat waren es zwar noch 250.082 Pkw, dennoch fiel das Minus gegenüber dem Vorjahr mit 1,2 % vergleichsweise gering aus. Im Vergleich mit dem Vormonat August wurden sogar 15,5 % mehr Pkw zugelassen. Einer der Gründe hierfür dürften die hohen Rabatte sein, die Händler speziell in den Herbstmonaten gewähren.

Insgeamt verzeichnete das KBA für den September 284.577 Neuzulasungen, was einem Minus von 0,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Führendes Segment waren wie im August die Kompakten mit 25,7 % Anteil an den Neuzulassungen. Ebenfalls gewann der seit längerer Zeit boomende SUV-Bereich hinzu (+5,8 %) und auch die Oberklasse legt 5,4% zu.

Elektroautos mit einem Plus von fast 200 Prozent

Zu den Gewinnern gehören auch die elektrisch betriebenen Fahrzeuge. Und das mit lediglich 532 Neuzulassungen. Dennoch erhöht sich die Quote im Vergleich zum Vorjahresmonat um 197,2 %.  Ein weiteres hohes Plus erzielen die Erdgas-Pkw mit 77,8% Zuwachs. In der Gesamtbetrachtung rangiert dennoch Benzin mit 51,0 % vor Diesel mit 47,4 % Anteil in der Liste der häufigsten Kraftstoffarten.

Jaguar/Land Rover ganz vorne

Positiv haben sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Januar bis September nur wenige Marken entwickelt. Das Gros aller Hersteller schreibt hier rote Zahlen.

Am schlechtesten steht Alfa Romeo da: Ein Minus von 55,3 % zum Vorjahreszeitraum macht den italienischen Hersteller zum Träger der roten Laterne. Nicht viel besser steht es um Lancia und Lexus: Hier steht ein Minus von 52,2 % beziehungsweise 48,9 % zu Buche.

Die Briten bei Jaguar/Land Rover trotzen der allgemeinen Entwicklung und stehen in der Bilanz ganz vorne: 35,5 % mehr Neuzulassungen als in den ersten neun Monaten 2012 markieren Rang eins. Seat folgt mit einem Plus von 24,8 %. Die Japaner bei Mazda sind mit einem Plus von 8,0 % die erfolgreichsten aus dem Land der aufgehenden Sonne. Weltmarktführer Toyota verbucht hingegen ein Minus von 11,1 % im gleichen Zeitraum.

Bei den deutschen Herstellern ist es einzig und allein Mercedes mit einem Plus von 0,5 %, alle andere vermelden negative Entwicklungen. VW ist mit minus 8,6 % am stärksten betroffen, lässt man Smart (- 10,5 %) außer Acht.

Dauergewinner Gebrauchtwagenmarkt

Der Gebrauchtwagenmarkt verzeichnete ein Plus von 6,6 % im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden im September 653.080 Gebrauchtfahrzeuge umgeschrieben. Aufs Jahr gerechnet sind das mittlerweile 6,2 Millionen besitzumgeschriebene Fahrzeuge. Bei den Pkw verzeichnete das KBA im September 581.162 Halterwechsel (+ 6,7 %). Insgesamt wechselten in den ersten neun Monaten des Jahres 5.415.670 Pkw den Halter, was einem Plus von 3,2 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige