Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Polaris Slingshot

Power-Dreirad im KTM-Style

Polaris Slingshot Foto: Polaris 37 Bilder

Dreiräder gelten als der Missing Link zwischen Motorrädern und Pkw – mit dem Slingshot 2015 hat der US-Hersteller Polaris ein Sport-Dreirad aufgelegt, das ein wenig an die ultimative Fahrmaschine KTM X-Bow erinnert.

29.07.2014 Holger Wittich

Polaris Slingshot mit 175 PS

Sein 175 PS starker 2,4-Liter-Benziner aus dem Hause GM leitet seine Kraft über ein manuelles Fünfganggetriebe auf das 20 Zoll große Hinterrad mit einem Reifen der Größe 255/35. Satte 225 Nm Drehmoment werden auf die Kurbelwelle gestemmt. Das reicht, um das nur 771 Kilo schwere Dreirad kräftig nach vorne zu schieben.

Apropos vorne: Im Rückspiegel betrachtet scheint mit dem Polaris Slingshot ein KTM X-Bow anzurauschen. Die Front symbolisiert das Dreirad gewordene Böse. Schmale Scheinwerfer, die grimmig dreinblicken, teils offene Räder (225/45R18) und eine Kühllufttöffnung, die den Asphalt förmlich aufsaugt. Kein Wunder, liegt der Slingshot lediglich 12,7 Zentimeter über der Straße.

Polaris Slingshot
Polaris Slingshot - das Power-Dreirad 1:15 Min.

Ab 14.900 Euro kostet der Polaris Slingshot

Auf einer Länge von 3,8 Meter, einer Breite von 1,96 Meter und einer Höhe von gerade einmal 1,318 Meter bietet der Slingshot Platz für zwei Personen. Diese sitzen in einem zackig gestalteten Interieur mit Stummescheibe. Der Fahrer greift in ein dreispeichiges Sportlenkrad und erhält die Fahrinformationen über klassische Rundinstrumente. Angaben zur Fahrleistung des Polaris Slingshot bleibt der Hersteller jedoch schuldig.

Klar ist jedoch, der Slingshot in der Baisausführung kostet 19.999 US-Dollar (umgerechnet rund 14.900 Euro), als SL-Version mit Stummelwindschutzscheibe und Sonder-Lackierung ist das Power-Dreirad ab 23.999 US-Dollar (17.800 Euro) zu haben. Gegen Aufpreis gibt es zudem noch eine Innenraumbeleuchtung, ein Infotainmentsystem, Leichtmetallräder und Rückspiegel. Aber wer schaut schon in diesem Teil nach hinten?

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige