Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche 550 RS Spyder unterm Hammer

Vierzylinder-Rennwagen mit Millionenwert

Porsche 550 RS Spyder - Bonhams - Goodwood Rivival Foto: Bonhams 22 Bilder

Vierzylinder, 110 PS, rund 220 km/h schnell: Das Auktionshaus Bonhams versteigert auf dem Goodwood Rivival einen Porsche 550 RS Spyder. Der Schätzwert liegt zwischen 5,5 und 7,2 Millionen Euro.

26.08.2016 Andreas Haupt Powered by

Dass Porsche Cayman und Boxster einen Vierzylinder-Boxer mit Turboaufladung tragen, stößt bei vielen sauer auf. Es gibt aber auch Vierzylinder-Porsche, bei denen selbst die größten Puristen schwach werden. Man muss nur 60 Jahre zurückdenken. An den Porsche 550 Spyder.

Porsche 550 RS Spyder - Bonhams - Goodwood RivivalFoto: Bonhams

James Dean als wohl berühmtester Besitzer

Mit ihm konnte man zur Rennstrecke fahren, um den ersten Platz kämpfen und sich dann wieder auf den Nachhause-Weg machen. Er war der erste eigens für den Rennsport gebaute Wagen von Porsche. Mit luftgekühltem Vierzylinder zwischen Cockpit und Hinterachse. Mit nur 1,5 Liter Hubraum, aus denen die Ingenieure um Ernst Fuhrmann 110 PS quetschten. 0-100 km/h: in unter zehn Sekunden. Topspeed: über 200 Sachen. Der Vierzylinder mit vier Nockenwellen wird von zwei Doppelfallstromvergasern gespeist.

Sein berühmtester Fahrer war James Dean. Der 550 Spyder des Schauspielers trug vorn auf der Aluminium-Karosserie die Nummer 130. Hinten den Schriftzug „little Bastard“. Dialogcoach Bill Hickman soll Dean am Set von Giganten so genannt haben – und der gab den Spitzenamen gleich an den Porsche weiter. Leider verstarb Dean in seinem 550 bei einem Autounfall 1955. Auch so erlangte der Mittelmotorsportwagen traurige Berühmtheit.

Nur 550 Kilogramm schwer

Damals kostete ein Porsche 550 etwa 24.000 Mark. Heute kann ein Exemplar mehrere Millionen wert sein. Das Auktionshaus Bonhams wird auf dem Goodwood Rivival einen Porsche 550 RS Spyder aus dem Jahr 1956 versteigern. Der Schätzpreis liegt zwischen 5,5 und 7,2 Millionen Euro.

Die Rennerfolge des 550 konnten sich durchaus sehen lassen. Hans Herrmann errang bei der Mille Miglia 1954 zum Beispiel den Klassensieg und den sechsten Gesamtrang. Das von Bonhams angebotene Modell hat jedoch keinen einzigen Rennkilometer auf dem Buckel. Chassis 550-0090 ist in dieser Beziehung unbeleckt.

Das Besondere: Der Porsche 550 RS ist komplett in Originalzustand und wurde noch nie restauriert. Dafür sieht seine Alu-Karosse, die auf einem Flachrahmen aus Stahlrohren aufbaut, bis auf ein paar Rostflecken und Lackschäden noch äußerst gut aus. Auch der Innenraum lädt ein durch die vier Gänge zu schalten und den 550 Kilogramm leichten Roadster zu genießen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk