Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Porsche 911-Rückruf

Rissbildung am Abgasendrohr

Porsche 911 Carrera, Heckansicht Foto: Rossen Gargolov

Porsche ruft in Deutschland 823 Modelle des aktuellen 911 Carrera und Carerra 4 (Baureihe 991) mit den 3,4-Liter-Motoren und Serienabgasanlage in die Werkstätten zurück.

03/01/2013 Holger Wittich

Nach Angaben eines Porsche-Sprechers gegenüber auto motor und sport kann es am Abgasendrohr des Nachschalldämpfers zu Rissbildungen kommen. Im schlimmsten Fall drohe der Verlust des Bauteils. Allerdings tritt der Mangel nur jenseits einer Laufleistung von 40.000 km auf, wie interne Tests von Porsche ergeben haben. Bei Kundenfahrzeugen sei es bisher zu keiner Reklamation gekommen.

Weltweit über 5.500 911-Modelle von Rückruf betroffen

Die Halter der betroffen 911-Modelle (Bauzeitraum 3.11.2011 und 14.11.2012) werden ab Mai mit Ihren Fahrzeugen in die Werkstätten gebeten, das Abgasendrohr wird in rund 1,5 Stunden getauscht, Kosten für den Fahrzeugbesitzer entstehen nicht. Es handelt sich um einen offiziellen Rückruf über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Weltweit sind von der Porsche-Rückrufaktion 5.569 Modelle betroffen.

Anzeige
Porsche 911 Porsche Bei Kauf bis zu 5,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige