Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche Boxster Spyder

Kleine Ballast-Revolution

Foto: Porsche 14 Bilder

Früher war alles besser - diesen Spruch kennt man auch bei Porsche und so erinnern sich die Zuffenhausener zurück an den 550 Spyder und legen in dessen Geiste den neuen Leichtbauroadster Porsche Boxster Spyder auf.

05.11.2009 Uli Baumann

Die Porsche Boxster-Familie wächst. Stand der offene Zweisitzer am Anfang seiner Karriere noch alleine da, so erhielt er bald mit dem Boxster S einen starken Bruder. Die zweite Boxster-Generation erhielt ein Geschwisterlein mit festem Dach, fortan Cayman genannt.

Porsche Boxster Spyder 2:57 Min.

Die Porsche Boxster-Familie wächst

Im Februar 2010 erhält die Boxster-Familie weiteren Zuwachs. Der Boxster Spyder tritt auf den Plan - und zwar schon als Weltpremiere auf der Los Angeles Motor Show. Technisch mit dem Boxster S verwandt, soll der Spyder vom Mythos des legendären 550er Spyder beseelt sein. Ein Anspruch, den Porsche mit harten Fakten untermauert. Primär entwickelt um den Naturgewalten ohne schützendes Verdeck entgegenzutreten, fallen die Spyder-Seitenscheiben extrem flach aus. Im Heckbereich macht der Spyder auf Carrera GT und reckt seine zwei Hutzen auf dem durchgehenden Heckdeckel keck nach oben. Weil Porsche seine Kunden nicht im Regen sitzen lässt, entfalltet sich im Notfall eine knapp geschnittene, weit nach hinten reichende Stoffmütze über den zwei Passagieren.

Der Boxster Spyder verliert an Gewicht und gewinnt 10 PS

Im Zuge der Radikalisierung musste der Boxster auch Ballast abwerfen. Mit 1.275 Kilogramm bleibt der Spyder 60 Kilogramm unter dem Boxster und 80 Kilo unter dem Boxster S - keine Ballast-Revolution, aber dennoch bemerkenswert. Angepasst an die neuen Gewichtsverhältnisse spendierte Porsche dem Spyder ein komplett neu abgestimmtes Sportfahrwerk.

Mehr statt weniger lautete die Devise beim Motor. Der 3,4-Liter Boxer darf nun 320 PS leisten und kann neben dem manuellen Sechsganggetriebe auch mit dem Siebengang-PDK vermählt werden. Wer dazu noch das Sport Chrono-Paket ordert, darf auf Beschelunigungszeiten von 4,8 Sekunden für den Sprint von Null auf 100 km/h hoffen und sich über einen Durchschnittsverbrauch von 9,3 Liter freuen. Tritt der Spyder-Pilot - den offenen Himmel über und eine freie Autobahn vor sich wissend - voll aufs Gas, so braust der Fahrtwind mit bis zu 267 km/h übers Toupet.

Aber halt, zunächst müssen sich Spyder-Piloten noch bis zum Februar 2010 gedulden, und dann hat Porsche vor den Spyder-Genuss noch eine Hemmschwelle von 63.404 Euro gesetzt.

Umfrage
Der neue Porsche Boxster Spyder ist .....
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Porsche Boxster Porsche Bei Kauf bis zu 4,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige