Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Enco Porsche Cayenne

Cayenne wird zum Gladiator GT 700 Biturbo

Foto: Enco 11 Bilder

Der Porsche Cayenne ist schon von vielen Tunern modifiziert worden. Nun hat sich auch Enco Exklusive aus Chemnitz an den SUV von Porsche gewagt und auf Basis des Cayenne Turbo den Gladiator 700 GT Biturbo auf die Räder gestellt.

12.10.2009 Uli Baumann

Die Zahl 700 im Modellnamen des Enco Porsche Cayenne Gladiator 700 GT Biturbo steht stellvertretend für die Leistung die der SUV unter der Haube birgt.

700 PS für 290 km/h Spitze

Tritt der Serien-Cayenne Turbo mit 500 PS an, so generiert Enco aus dem 4,8 Liter-V8 satte 700 PS. Möglich machen dies zwei größere Abgasturbolader in Kombination mit Fächerkrümmern, einem Sportluftfilter und einer Sportabgasanlage mit durchsatzfreudigen Sportkatalysatoren. Nebenbei steigt zudem das maximale Drehmoment von 700 und nunmehr 850 Nm an. Damit soll der knapp 2,5 Tonnen schwere Gladiator in 4,5 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h erreichen können.

Um die 2,5 Tonnen Kampfgewicht auch aus größeren Geschwindigkeiten sicher zu verzögern verbaut Enco am Porsche Cayenne 410 Millimeter große Bremsscheiben an der Vorderachse, die mit Zwölfkolbenbremszangen gepaart werden. An der Hinterachse verbeißen sich Vierkolben-Sättel in 380er Scheiben. Raum für die üppige Bremsanlage schaffen 11x23 Zoll große Leichtmetallfelgen, die mit 315/25er Pneus bezogen sind. Um diese satt in die Radhäuser zu platzieren wurde die Luftfederung des Cayenne per Zusatzmodul um 50 Millimeter abgesenkt.

Rennsitze aus dem Porsche 911 GT3

Damit der Gladiator auch optisch seinem Namen gerecht wird, bestückt ihn Enco mit einer neuen Frontschürze, einer Motorhaube aus Carbon, neuen Seitenschwellerverkleidungen einem Dachspoiler und einer Heckschürze mit integriertem Diffusor. Abgerundet wird die Cayenne-Verwandlung durch breitere Kotflügel mit integrierten Entlüftungsschlitzen sowie einer exklusiven Zwei-Farblackierung in Schwarz und Bordeaux.

Diese Zweifarbigkeit ist auch tragendes Thema im Innenraum. Hier warten vier dem Porsche 911 GT3 entliehene Leder/Alcantara-Schalensitze auf die Passagiere. Die in rotem Carbon ausgeführten Sitzschalen treffen auf ein sonst weitgehend schwarzes Interieur. Für Farbigkeit sorgen zudem noch zahlreiche weitere rote Carbonapplikationen sowie der rot lackierte Überrollkäfig, der den Innenraum durchzieht.

Umfrage
Geländewagen und Tuning - passt das?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Porsche Cayenne Porsche Bei Kauf bis zu 4,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk