6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche HV

Wiedeking teilt aus

Foto: dpa

Auf der Porsche-Hauptversammlung in Stuttgart zeigt sich Porsche-Chef Wendelin Wiedeking kämpferisch und setzt klare Signale Richtung VW-Betriebsrat und die EU.

25.01.2008

"Niemand wird uns mehr daran hindern, die nächsten Schritte zu gehen, sofern wir es wollen - auch nicht der Konzernbetriebsrat von Volkswagen", sagte er zum Thema Mitbestimmungsrecht. Der Klage der Wolfsburger, die am 13. August vor dem Arbeitsgericht in Ludwigsburg verhandelt wird, sehe er gelassen entgegen. Porsche-Kreise machten aber am Freitag (25.1.) deutlich, dass man eine Verhandlung möglichst vermeiden wolle. Es werde damit gerechnet, dass sich die Betriebsräte von Porsche und VW in den nächsten Tagen treffen, um eine Einigung zu erzielen. Der VW-Betriebsrat kritisiert die vorgesehene Mitbestimmungsregelung in der neuen Porsche Holding. Derzeit ist im Aufsichtsrat der Holding eine Arbeitnehmervertretung von je drei Porsche- und drei VW-Vertretern vorgesehen, wodurch sich die weit größere VW-Belegschaft benachteiligt sieht.

Herumrutschen in Kleinwagen ist nicht die Rettung

Die Vorschläge der EU-Kommission zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes kritisierte der Automanager als "ungeheuerlich" und einseitig. Denn sie schonten die südeuropäischen Automobilhersteller weitgehend und belasteten fast ausschließlich die deutschen Autobauer. Den deutschen Premiumherstellern würde bei der Verwirklichung kaum noch Luft zum Atmen gelassen. Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, dass der CO2-Ausstoß bei europäischen Fahrzeugen ab 2012 nur noch 120 Gramm pro Kilometer betragen darf; die deutschen Hersteller liegen in der Regel darüber. "Allein das Herumzuckeln mit putzigen Kleinwagen aus Italien und Frankreich soll uns vor dem drohenden Untergang retten", sagte Wiedeking.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden