6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Erlkönig Porsche Mission-E
Porsche Mission E (Code J1): Elektro-Sportler geht SO in Serie - fast

Auf der IAA 2015 hatte Porsche mit dem Mission E gezeigt, wie man sich einen künftigen Elektro-Porsche vorstellt – 2020 geht der 600-PS-Flitzer mit 4 Sitzen und Allradant…

8 Kommentare
L_QS_B

Achja und noch ein Nachtrag @KaJu74
Wie die Konzeptfahrzeuge der letzten Jahrzehnte belegen, haben sich die zur damaligen Zeit "aktuellen" Experten lediglich darüber lustig gemacht, dass dies eben nicht ihrem Gedanken des Baukasten gerecht würde, weil die Damen und Herren älterer Schule eben "damals" (in den ersten Baukästen) nicht bereit waren auch eine Modularität des "Antriebs & Energiespeicher" vorzusehen (In den Zeiten vor der Lithium-Ionnen-Batterie war dies auch gerechtfertigt, da eine so hohe Energiedichte nicht bezahlbar verfügbar noch platz- und gewichtstechnisch vorstellbar war): Also der Platz vom Verbrenner&Tank ließ sich damals eben nicht so leicht an gleicher Stelle mit E-Motor&Batterie sinnvoll tauschen, also auch wirtschaftlich als Nischenvariante verzichtbar.
Ganz anders Jahrzehnte später:
In den meisten aktuellen Baukästen der Konzerne wird dem seit Beginn der 2000 eben auch der Flexibilität im Antrieb erst mit zunächst der Einplanung von vielleicht 1 Hybrid und nun fast in allen Modellen Hybrid und den ersten Stromern längst durch eine Adaption des Baukastengedankens bzw. radikale Neukonstruktion mancher Teile eben Rechnung getragen.
Da hinkt die Literatur (und deutsche Gigakonzern-Projektzeiträume) noch ein wenig hinterher. Aber du kannst dir sicher sein, dass die E-Fahrzeuge von den hiesigen Firmen im Schnitt mindestens ein Jahrzehnt Vorlaufzeit haben, manche hiesigen Firmen längst schon nichtöffentlich Testwagen mit gleichem Konzeptträger bzw. zjmindest Moduleinheiten die letzten Jahrzehnte haben aufbauen und durchrechnen lassen.
Aber das Ausruhen auf den Verbrenner-Verkaufszahlen mit im Umkehrschluss zu wenig Power bei den Alternativen, gab den Anderen dann eben den Raum.

L_QS_B 26.03.2017 um 14:19 Uhr
L_QS_B

"ähnlich wie bei Tesla":
Der Erfolg sei Tesla gegönnt - wegen ihrer harten Politik und gutem Marketing für die Milliarden an Venture-capital die andere Firmen sich sehr hart verdienen müssen - aber ganz sicher nicht wegen ihrem Ansatz, alles im "Unterboden" unterzubringen, wovon es die letzten 100 Jahre wirklich genug Konzepte gab, zum Beispiel auch von einem Amerikaner das "gm hywire chassis" oder ähnliche. Lesen bildet, googeln auch - liebe Leut, tut das bitte bevor ihr was verzapft. Also bevor jetzt wieder alle schreien "die ganze Welt ahmt Tesla nach" bitte mal ein Buch über Automobil-Konzepte in die Hand nehmen und entdecken, dass 99% aufgewärmt ist... Wie meinte Siemens mal, der wahre Verdienst bei einer Idee liegt in der Umsetzung. Und kommt mir bloß nicht mit hat aber eine Alu-Karosse, das gibts seit Jahrzehnten, dass die Amis das jetzt auch entdecken ist ein Segen für die Umwelt bei den schweren Karren von denen...

L_QS_B 29.01.2017 um 04:27 Uhr
OmniousGuy

@Rennteam

Das ist ein Mission E, auf den die Karosserie des Panamera geschraubt wurde. Da der Mission E im Fahrzeugboden die Akkus hat, sitzt die Karosserie so hoch.

Die Karosserie des Erlkönigs hat also nichts mit dem Mission E zu tun. Der unten drunter liegende Antriebsstrang dagegen ist dagegen der des Mission E.

OmniousGuy 28.01.2017 um 16:46 Uhr
Rennteam

Also wenn DAS der Mission E sein soll (eine Art Panamera Mini SUV), dann wird Porsche beim Absatz Probleme haben. Alle Mission E Interessenten waren vom innovativen Design begeistert aber das ist faktisch ein hochbeiniger Panamera Mini. Enttäuschend!

Rennteam 27.01.2017 um 17:27 Uhr
KaJu74

Ich freue mich auf den Mission-e.

Aber die Versprechungen bei den Ladezeiten finde ich extrem übertrieben.
Wie "Ad van der Meer" geschrieben hat, basiert die Annahme auf einem 350kW Ladenetzwerk.
Wer soll das europaweit aufbauen? Porsche? VW? Audi?

Alle haben über Tesla gelacht, als sie ihr Ladenetzwerk aufbauen wollten.
Jetzt steht es zu großen Teilen bereits und wird ständig ausgebaut.

Tesla hat bereits Supercharger v3 angedeutet, wo sogar 350kW als "Kinderspielzeug" abgetan wird.
Aber es gibt noch keine näheren Daten, also bis jetzt auch nur eine weitere Ankündigung.
http://teslamag.de/news/elon-musk-superchargern-v3-leistung-11381

Interessant finde ich am Mission-e allerdings, dass der Aufbau ähnlich zum Telsa wird.
Akku großflächig im Unterboden.

Haben die etablierten Hersteller nicht über die Bauweise gelacht und für gefährlich empfunden?

Gruß

Kaju74

KaJu74 11.01.2017 um 20:42 Uhr
KaJu74

Ich freue mich auf den Mission-e.

Aber die Versprechungen bei den Ladezeiten finde ich extrem übertrieben.
Wie "Ad van der Meer" geschrieben hat, basiert die Annahme auf einem 350kW Ladenetzwerk.
Wer soll das europaweit aufbauen? Porsche? VW? Audi?

Alle haben über Tesla gelacht, als sie ihr Ladenetzwerk aufbauen wollten.
Jetzt steht es zu großen Teilen bereits und wird ständig ausgebaut.

Tesla hat bereits Supercharger v3 angedeutet, wo sogar 350kW als "Kinderspielzeug" abgetan wird.
Aber es gibt noch keine näheren Daten, also bis jetzt auch nur eine weitere Ankündigung.
http://teslamag.de/news/elon-musk-superchargern-v3-leistung-11381

Interessant finde ich am Mission-e allerdings, dass der Aufbau ähnlich zum Telsa wird.
Akku großflächig im Unterboden.

Haben die etablierten Hersteller nicht über die Bauweise gelacht und für gefährlich empfunden?

Gruß

Kaju74

KaJu74 11.01.2017 um 20:42 Uhr
Oke

könnte es nicht auch einfach ein 4-türiges Panamera Coupe sein :)??

Oke 11.01.2017 um 15:49 Uhr
Ad van der Meer

Mit 150 kW Schnelllader schafft man kein 400 km Reichweite in 15 minuten. Porsche rechnet mit 350 kW um dies zu erreichen. Dies bedeutet das Porsche abhängig ist wie schnell derart schnelle Ladesäulen installiert werden. 150kW wird dieses Jahr erwartet, aber wann 350 kW Lader da sind is noch undeutlich.

Ad van der Meer 11.01.2017 um 13:40 Uhr
Eigenen Kommentar verfassen
 
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Gebrauchtwagen Angebote