Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche kehrt NAIAS den Rücken

Sportwagenbauer nur noch in L.A. und New York

NAIAS 2015 Girls Foto: Thom Cannell 35 Bilder

Porsche wird 2017 nicht auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit vertreten sein. Das erklärte Porsche-Kommunikations-Chef Josef Arweck gegenüber auto motor und sport.

26.07.2016 auto motor und sport

Porsche geht dahin, wo die Kunden sind

„Kosten und Effekt stehen in Detroit nicht mehr in Relation. Wir konzentrieren uns auf die Messen in Los Angeles und New York“, sagte Arweck. Dort konkurriere man mit weniger Neuheiten anderer Hersteller um die Aufmerksamkeit. Außerdem gebe es dort mehr Porsche-Kunden.

Die Detroit Motor Show bestreitet Anfang Januar den Auftakt des Auto-Messe-Jahres – 2017 findet sie vom 8. bis 22. Januar statt. Die NAIAS gilt neben dem Genfer Autosalon, dem Autosalon in Paris und der IAA in Frankfurt als A-Messe, also als besonders wichtige Ausstellung. Über 808.775 Besucher verzeichnete die Messe 2016. Alleine über 5.000 Journalisten aus 60 Ländern berichteten im vergangenen Jahr über 61 Neuvorstellungen, davon mehr als 50 Weltpremieren.

Auch Volvo straffte bereits sein Messeprogramm

Die L.A. Auto Show findet vom 18. bis 27. November 2016 statt, die New York Auto Show vom 14. bis 23.4.2017.

Bereits 2015 hatte Volvo entschieden, nicht mehr das volle Messe-Programm zu fahren. Die Schweden entschieden sich gegen eine Messe-Präsenz auf dem Pariser Autosalon und der IAA. Stattdessen konzentrierte man sich auf eine Automesse pro Kontinent – genauer, auf die Detroit Motor Show, den Autosalon in Genf sowie wechselseitig die Messen Shanghai und Bejing in China.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden