Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche Panamera

Coupé für vier

Foto: Porsche 29 Bilder

Update ++ neue Bilder ++ Porsche bricht mit seinen Traditionen. Der Cayenne erhält ein Diesel-Triebwerk und jetzt stellen die Zuffenhausener mit dem Panamera einen viertürigen Reisewagen im besten GT-Stil mit Frontmotor vor, der im Spätsommer 2009 auf den Markt kommen soll.

24.11.2008 Uli Baumann

Der neue Porsche Panamera kommt auf eine Länge von 4,97 Meter, eine Breite von 1,93 Meter und eine Höhe von 1,42 Meter und orientiert sich auch beim Radstand von 2,92 Meter dabei an Konkurrenten wie Maserati Quattroporte oder dem kommenden Aston Martin Rapide.      

Porsche mit großem Kofferraum

Familientauglich sollen den Porsche Panamera dabei nicht nur seine vier vollwertigen Einzelsitze machen, nein auch der Kofferraum bietet reichlich Platz. Zwischen 450 und 1.500 Liter verspricht Porsche für den Panamera. Das Space Coupé getaufte Konzept soll dabei neben der enorm langen Heckklappe über einen variablen Innenraum verfügen.      

Designanleihen bei 911 und Co.

Optisch orientiert sich auch der Panamera an der Linienführung die von den Modelle 911 und Cayman/Boxster vorgegeben werden. Die Front kommt ohne eigentlichen Kühlergrill aus, trägt aber große Lufteinlässe in der Schürze. Markante Kotflügel und die lange Motorhaube zeichnen das Panamera-Gesicht weiter. Am Heck läuft die Klappe pfeilförmig zu. Ihren unteren Abschluss markiert ein ausfahrbarer Spoiler. Lediglich der Panamera Turbo wird optisch noch dicker auftragen, modifizierte Schürzen tragen und damit eigenständiger daherkommen.

Motoren bis 500 PS

      Unter der Fronthaube schlägt die direkteinspritzende Motorenpalette aus dem Cayenne. Vom 300 PS starken 3,6-Liter-V6-Sauger, über den 4,8-Liter großen V8-Sauger mit 400 PS bis hin zum 4,8-Liter-großen Turbo-V8 mit 500 PS reicht die Palette. Geschaltet wird per manuellem Sechsgang-Getriebe, optional kann auch das siebenstufige PDK-Getriebe geordert werden. Seine Kraft entlässt der Panamera auf die Hinterräder, mit Ausnahme des Top-Modells 4S, das serienmäßig mit Allrad daher kommt. Dieser steht optional aber auch für die schwächeren Varianten zur Wahl. Später soll der Panamera auch mit einem Hybridantrieb offeriert werden, der den V6 mit einem E-Motor kombiniert und rund 350 PS leisten soll. Auch der Einsatz des gerade im Cayenne eingeführten Audi-Diesels mit 240 PS ist denkbar.

Premiere wird der Panamera auf dem Genfer Auto Salon feiern. Gefertigt wird er im Werk Leipzig. Preise wurden noch nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden