6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche ruft 911 und 718 in die Werkstatt

Benzin kann auf heißen Motor laufen, Brandgefahr

Porsche 911 Carrera S, Porsche 911 Carrera 4S, Heckansicht Foto: Rossen Gargolov 68 Bilder

Weil die Verschraubung der Kraftstoffsammelrohre in Motornähe reißen kann, ruft Porsche weltweit 16.429 Fahrzeuge der Baureihen 911 sowie 718 in die Werkstatt.

27.01.2017 Gerd Stegmaier 1 Kommentar

Schraube locker bei Porsche: Ausgerechnet an den Kraftsammelrohren kurz vor den Einspritz-Injektoren sitzen Schrauben, die reißen könnten. In der Folge könnte sich die Verschraubung lösen, Benzin würde austreten. Bislang ist das in 5 Fällen geschehen. Die Fahrzeuge fielen mit Benzingeruch auf.

Porsche GT3 Brand Feuer Foto: Kapo St. Gallen
Zuletzt hatte Porsche Probleme mit dem Motorprobleme mit dem Modell 911 GT3; dabei gerieten vereinzelt Fahrzeuge in Brand.

Besitzer von 911 Carrera sowie 718 Boxster und 718 Cayman sollen in so einem Fall ihren Wagen abstellen und die Werkstatt verständigen.

Da sich die mögliche Undichtigkeit nahe am Motor befindet, ist es nicht auszuschließen, dass sich der Kraftstoff entzündet und das Fahrzeug in Brand gerät, bestätigte Porsche gegenüber auto motor und sport auf Nachfrage.

Porsche tauscht Befestigung der Kraftstoffsammelrohre

Deshalb wird Porsche allein in Deutschland 2.576 Autos der genannten Typen in der Werkstatt überprüfen und die Befestigungsschrauben gegebenenfalls durch optimierte Schrauben ersetzt. Der Tausch dürfte allerdings angesichts der Einbaulage der Boxermotoren aufwändig werden. Ein Sprecher des Herstellers sagte: „Das ist dann nicht mal eben in einer halben Stunde zu erledigen“.

Porsche betont, dass es sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt. Die Besitzer der Fahrzeuge werden direkt von ihrem zuständigen Porsche-Partner kontaktiert. Der kostenlose Werkstattbesuch wird nach Vereinbarung schnellstmöglich erfolgen.

In der Bildergalerie zeigen wir Erlkönig-Fotos vom heißesten 911-Zukunftsmodell, dem GT2.

Anzeige
Sixt Sixt Neuwagen SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Porsche 911 Porsche Bei Kauf bis zu 8,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Na, paßt doch, Porsche gehört ja seit einiger Zeit zum VW-Konzern. VW = viel Werkstatt...

Berndili 21. Mai 2017, 21:44 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden