Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche SE stockt bei VW auf

Übernahme von VW-Anteilen von Suzuki

VW Logo Foto: SB-Medien

Die Porsche SE Holding hat sich aus dem VW-Aktienpaket, das Suzuki nach der geplatzten Allianz veräußern musste, einen 1,5 %-Anteil an Stammaktien der VW AG gesichert.

28.09.2015 Uli Baumann

Die Porsche Automobil Holding hat sich mit Suzuki über den außerbörslichen Erwerb von 1,5 Prozent der Stammaktien an der Volkswagen AG geeinigt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Beteiligung der Porsche SE an der Volkswagen AG steigt damit auf 52,2 Prozent der Stammaktien. Der Anteil am gezeichneten Kapital der Volkswagen AG erhöht sich auf 32,4 Prozent.

Die Porsche SE betrachtet den Erwerb der 4,397 Millionen Stammaktien als klares Bekenntnis zu ihrem Kerninvestment und unterstreicht damit ihre Position als nachhaltiger Ankeraktionär des Wolfsburger Konzerns.

Die Porsche Holding wird von den beiden Eigentümerfamilien Piëchund Porsche dominiert und dient in erster Linie dazu, die Stammaktien an Volkswagen zu halten. Der Zeitpunkt für die Aufstockung war günstig, da die VW-Aktie derzeit günstig zu haben ist.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige