Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche senkt Wochenarbeitszeit

34-Stunden-Woche für Porsche-Werker

Porsche Produktion Foto: Porsche

Porsche verkürzt die Wochenarbeitszeit im Stammwerk Zuffenhausen von 35 auf 34 Stunden - bei vollem Lohnausgleich. Das berichtet die "Automobilwoche". Dem Fachmagazin zufolge plant der Sportwagenhersteller das gleiche Vorgehen am Standort Leipzig.

21.10.2013 auto motor und sport

Gehaltseinbußen müssen die Mitarbeiter im Stammwerk Zuffenhausen dafür nicht hinnehmen. Denn die Arbeitszeitverkürzung erfolgt als Reaktion auf die gestiegene Produktivität im Porsche-Werk. Von 142 Einheiten, die noch vor vier Jahren täglich vom Band liefen, stieg die täglich produzierte Stückzahl mittlerweile auf mehr als 200 Einheiten. Das war nicht ohne die Einstellung neuer Mitarbeiter sowie einen Anstieg der Produktivität zu bewältigen.

Gestiegene Produktivität belastet Porsche-Mitarbeiter

"Durch die Produktivitätssteigerung in der Produktion in Zuffenhausen nimmt der Stress meiner Kolleginnen und Kollegen zu. Dafür brauchen wir ein Ventil. Das haben wir mit der Arbeitszeitverkürzung in Zuffenhausen erreicht", erklärt Gesamtbetriebsratschef Uwe Hück der "Automobilwoche". Umgesetzt wird die Reduzierung der Wochenarbeitszeit in zwei Schritten: Seit dem 1. September arbeiten die Angestellten in Zuffenhausen noch 34,5 Stunden pro Woche, ab dem ersten Dezember dann nur noch 34 Stunden.

Geplante Absatzsteigerung auf mehr als 200.000 Einheiten pro Jahr

Nicht nur für das Stammwerk in Zuffenhausen, auch in Leipzig wolle man eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit nun vorantreiben, sagt Uwe Hück der "Automobilwoche". Hintergrund sei auch die geplante Steigerung des Absatzes. Während der Sportwagenhersteller 2012 insgesamt 143.096 Fahrzeuge verkaufte, soll diese Zahl bis 2018 kontinuierlich auf mehr als 200.000 Einheiten pro Jahr gesteigert werden. Das sei jedoch nur mit einer Flexibilisierung der Produktion sowie einer weiteren Steigerung der Produktivität möglich. Im Gegenzug werde die Wochenarbeitszeit zur Entlastung der Porsche-Mitarbeiter dauerhaft verkürzt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige