Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche 911 Turbo

Neuauflage des Porsche 911 Turbo mit 500 PS

Porsche 911 Turbo 2009 Foto: Porsche 39 Bilder

Das neue Top-Modell der Porsche 911er-Baureihe kommt mit einem komplett neu konstruierten 3,8-Liter-Motor. Daraus schöpft der neue  Turbo 500 PS. Der Verbrauch soll deutlich sinken: Im Schnitt soll der Supersportler nur noch 11,4 Liter auf 100 Kilometern kosnumieren.

16.08.2009 Powered by

Die CO2-Emissionen des neuen Porsche Turbo sollen gar um 18 Prozent unter denen des Vorgängers liegen.

Porsche 911 Turbo: Neuauflage des Porsche 911 Turbo mit 500 PS 1:45 Min.

Komplett neuer Motor im neuen Porsche 911 Turbo

Angetrieben wird der Allradler von einem neuen Boxermotor, der von grundauf neu gestaltet wurde. Der 3,8-Liter-Sechszylinder ist damit das erste Triebwerk in der 35-jährigen Typengeschichte des Porsche Turbo, das komplett neu konstruiert wurde. Wie die aktuellen Porsche 911 Carrera-Modelle kommt auch das neue Turbo-Triebwerk in den Genuss einer Benzin-Direkteinspritzung. Dadurch soll der Durchschnittsverbrauch auf 11,4 Liter sinken (Vorgänger: 12,8 Liter). Die vom Vorgänger bekannte variable Turbinengeometrie kommt auch im neuen 911 Turbo zum Einsatz.

In Zuffenhausen hat man offenkundig das Murren von Testern und Kunden über die Bedienung des Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) erhört: Wer den neuen Porsche 911 Turbo mit PDK-Getriebe ordert, kann optional zu feststehenden Schaltwippen statt der serienmäßigen Schiebetasten greifen. In Verbindung mit dem aufpreispflichtigen Sport Chrono-Paket Turbo finden auf dem Lenkrad zudem integrierte Anzeigen für die Launch Control sowie für den Sport-/ Sport Plus-Modus Platz.

Die um 20 PS gesteigerte Motorleistung soll sich auch im Spurtvermögen des Turbo bemerkbar machen. Während der Vorgänger für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 noch 3,9 Sekunden veranschlagte, soll der Neue diese Übung in 3,4 Sekunden bewältigen (mit PDK und Sport-Chrono Paket). Die Höchstgeschwindigkeit steigt marginal von 310 auf jetzt 312 km/h.

Überarbeiteter Allradantrieb im Porsche 911 Turbo

Während der Allradantrieb des "alten" Porsche 911 Turbo mitunter durch eine teils willkürliche Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse missfiel, hat Porsche den PTM genannten Antrieb aller vier Räder beim Neuen ebenso einer Überarbeitung unterzogen wie das Porsche Stability Mangement (PSM). Zudem kommt erstmals im Porsche 911 Turbo das optional erhältliche Porsche Torque Vectoring (PTV) zum Einsatz. Es soll durch eine an die Fahrsituation angepasste Verteilung des Antriebsmoments auf die Räder an der Hinterachse ein sogenanntes Giermoment erzeugen. Dadurch soll der neue Sportwagen aus Zuffenhausen deutlich agiler um die Ecken wetzen und bei Ausweichmanövern ein stabileres Fahrverhalten an den Tag legen.

Der Porsche 911 Turbo kostet mindestens 145.871 Euro

Der neue Porsche 911 Turbo wird auf der IAA im September vorgstellt. Bei den Händlern startet er als Coupé und als Cabrio am 21. November 2009. Dabei verlangt Porsche mit 145.871 Euro stolze 2.800 Euro Aufpreis gegenüber dem Vorgänger. Das Porsche 911 Turbo Cabrio ist mit 157.057 Euro sogar 3.000 Euro teurer als der noch aktuelle offene Turbo.

Umfrage
Wird der neue Porsche 911 Turbo schneller sein als der Nissan GT-R?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Porsche 911 Porsche Bei Kauf bis zu 4,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige