Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche

US-Geschäft schwierig

Foto: ams

Der US-Markt ist nach den Worten von Porsche-Chef Wendelin Wiedeking für den deutschen Sportwagenbauer schwierig geworden.

06.12.2006

Wie Wiedeking am Mittwoch (6.12.) in Stuttgart erklärte, nahm der Absatz von Porsche-Fahrzeugen in den USA in den ersten vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2006/2007 bis Ende November um 17,6 Prozent auf 9.310 Fahrzeuge ab. Der Umsatz sei in den ersten vier Monaten um 0,7 Prozent auf 2,05 Milliarden Euro gestiegen. Wiedeking kündigte an, das Vorsteuer-Ergebnis des Vorjahres von 2,1 Milliarden Euro werde sich 2006/2007 aber "in dieser Höhe nicht halten lassen". Allerdings solle 2006/2007 das hohe Absatzniveau des Vorjahres von 96.794 Fahrzeugen wieder erreicht werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige