Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche

VW-Übernahme im Herbst

Porsche rechnet im Herbst mit der Mehrheitsübernahme bei Volkswagen. Bis dahin sei mit allen kartellrechtlichen Genehmigungen zu rechnen, sagte ein Porsche-Sprecher am Donnerstag (24.4.) am Rande der VW-Hauptversammlung in Hamburg.

25.04.2008

"Sechs Monate sind dafür ein realistischer Rahmen. Dann hätten wir September oder Oktober", sagte der Sprecher und bestätigte einen Bericht der "Financial Times Deutschland". "Wenn es früher wird, haben wir aber auch nichts dagegen." Sobald die Genehmigungen der EU-Kommission und der 15 weiteren Kartellämter vorliegen, will Porsche seinen VW-Anteil von knapp 31 auf mehr als 50 Prozent erhöhen.

Bereits jetzt loten Porsche und VW Möglichkeiten für weitere Kooperationen aus. Es gebe Gespräche über Möglichkeiten einer technischen Kooperation, bestätigten Sprecher beider Unternehmen am Rande der Hauptversammlung. Laut FTD ist unter anderem im Gespräch, einen kleinen Porsche-Geländewagen auf Basis des neuen Audi Q5 zu bauen und die nächste Generation von Audi TT und Porsche Boxster gemeinsam zu entwickeln. Zudem prüfe Porsche, Diesel-Motoren von Audi im Cayenne zu verwenden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige