Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porträt Renault-21-Sammler Dominik Walter

Autos zum Leben

Renault 21 Exclusiv, Renault 21 Turbo, Dominik Walter Foto: Hardy Mutschler 19 Bilder

Mit eben diesem Slogan bewarb Renault einst Modelle wie den heute beinahe vergessenen 21. Zwei ganz besondere Varianten der Limousine erhält Dominik Walter am Leben, einen Turbo der Phase 1 und das Sondermodell Exclusiv.

29.04.2014 Michael Orth Powered by

Langsam schiebt er die Front des Renault 21 aus einer Reihengarage. Er klingt ganz zahm, nachdem er ohne Anstalten angesprungen war. Eine Weile schon hatte er seit der letzten Fahrt hinter dem grauen Metalltor gestanden, geschützt von einer Stoffhaube mit der Aufschrift "Renault". Ein paar Mal nur hatte der Anlasser gedreht, bis der Vierzylinder zündete und in einen Leerlauf fand, der in den ersten Sekunden die Unterstützung vom leichten Gasfuß brauchte. Weiß kräuselt es jetzt aus dem Doppelrohr, das links unter der Kunststoffschürze hervorragt, bescheidener Durchmesser, dezenter Ton.

Kühle Sachlichkeit des zurückhaltenden Renault

Wie überhaupt dieses Auto kein lautes ist, kein krawalliges, obwohl auf dem Heck "Turbo" steht und viel Kunststoff die Karosse rahmt. Der Renault 21 Turbo von Dominik Walter ist einen Ton Grau dunkler als dieser trübe Januartag, und auch sonst will das Auto nicht in diese Umgebung passen.

Wie er durch die 30er-Zone am Rand von Aschaffenburg schleicht, wirkt der Renault 21 deplatziert. Mit dem Tempo hat das nichts zu tun. Es ist die Form. Deren nüchterne Glattflächigkeit spiegelt die Kühle und Glätte eines französischen Zeitgeists Mitte der 1980er-Jahre wider, auch wenn der Designer der Renault-Karosse Italiener ist: Giorgio Giugiaro.

"La Défense oder ein Bürohausviertel in Paris", sagt Dominik Walter, "das kann ich mir gut als passendes Umfeld vorstellen." Genau so inszenierte Renault Dominik Walters zweiten Renault 21, das Modell Exclusiv, im Werbeprospekt. Mit einem Krawattenmann am Steuer rollt die havannabraune Limousine vor spiegelnd verglasten Hochhäusern.

Beinahe 30 Jahre später wirkt diese Sachlichkeit bemüht und übertrieben. Das ist nichts, was nach spontaner Sympathie aussieht, als habe Renault das Empfinden verdrängen und allein ein Urteil der Vernunft über seine gehobene Mittelklasse gelten lassen wollen.

Youngtimer-Rarität für 700 Euro

Darin allerdings ist der Hersteller gescheitert. Denn sicherlich ist es zuletzt die Vernunft, die Dominik Walter für den Renault 21 einnimmt. Was aber wären das auch für Menschen, die ein Auto beurteilen als wäre es eine Maschine? "Der Turbo säuft", würden sie sagen, "er reißt an den Vorderrädern, langt bei 3.000/min zu brutal hin und hatte sich als Neuwagen hinsichtlich des Preises von fast 40.000 Mark Kritik an der Verarbeitung gefallen lassen müssen."

Auch Dominik Walter hat sich den Renault 21 zunächst nicht ausgesucht. Es war der Renault, der sich ihn ausgesucht hat. Anders ist nicht zu verstehen, was er erzählt: Dass er nämlich vor 15 Jahren auf der Suche nach einem Clio 16V gewesen sei, "und da ist mir der Renault 21 Turbo auf einem Hinterhof begegnet". Die Suche nach dem Clio ist passé, der Turbo gekauft.

Dominik Walter fährt ihn Jahre im Alltag, 200.000 Kilometer ohne größere Probleme, und am Ende sind es nur die Spätfolgen eines versteckten Unfallschadens, die eine Trennung erzwingen, Dominik Walter aber längst nicht mehr vom Renault 21 entzweien können: Es war unterdessen ein weiterer mit 2,2-Liter-Sauger und Vollausstattung hinzugekommen. Dass Dominik Walter den auf 1.000 Stück limitierten Renault 21 Exclusiv für nur 700 Euro von einem Händler erhält, sagt genug über die Wertschätzung, die das Modell, in Deutschland zumindest, erfährt.

Vom Renault 21 Turbo gibt es in Deutschland nur noch 25

"Mehr als 40 Limousinen mit dem 2,2-Liter-Motor sind in Deutschland nicht zugelassen, vom Turbo gibt es bestenfalls noch 25", sagt Walter. Vor zwölf Jahren hat der Mann den "1. Renault 21 Club Deutschland" gegründet. Etwa zur selben Zeit findet er einen Turbo, der den ersten ersetzt. "Es ist ein Zwilling meines ersten Turbos, ein Phase eins mit 175 PS und Ledersitzen."

Der muss sich der Papierform nach weder vor BMW M3 noch vor Mercedes 190 E 2.3-16 verstecken. So wie die Ausstattung des einst 29.000 Mark teuren Renault 21 Exclusiv konkurrenzlos war: üppig gerafftes Leder, das sich härter anfasst als es aussieht, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber.

Beide Renault 21 tragen Saisonkennzeichen und bleiben vom Alltag verschont, ohne aber verhätschelt zu werden. "Ich fahre sie, weil es mir ganz einfach Freude macht. Ich identifiziere mich mit diesen Autos und finde sie total klasse", sagt Dominik Walter - für den seine Renaults tatsächlich Autos zum Leben geworden sind.

Den Renault 21 gab's mit 4 Radständen

209.600 Mal baute Renault den 21 von 1986 bis 1994, den Kombi Nevada bis 1995. Es gibt das Modell mit vier Radständen. Motoren ab zwei Liter Hubraum sind längs, die kleineren Motoren quer eingebaut. Der Radstand der Quermotorvarianten ist um knapp sechs Zentimeter länger, der Radstand der Kombis übertrifft den der Limousine und des Schräghecks um je 15 Zentimeter.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige