Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Prag erlässt Taxi-Verordnung

Foto: Archiv

Durchweg gelb lackiert, nicht älter als acht Jahre und mit einem gepflegt wirkenden Fahrer: So sollen vom nächten Jahr an in Prag die oft von Touristen kritisierten Taxis aussehen.

14.09.2006

Eine entsprechende Verordnung erließ die Verwaltung der tschechischen Metropole am Donnerstag (14.9.). Ausländische Besucher hatten immer wieder geklagt, die Fahrzeuge seien ohne Komfort und ihre Chauffeure nachlässig gekleidet. Künftig droht Betreibern dafür eine Strafe bis zu umgerechnet 1.000 Euro und der Entzug der Lizenz. Auch lautstarker Kundenfang an den Standflächen ist nicht mehr erlaubt. Taxi-Gesellschaften reagierten uneinheitlich auf die neue Verordnung.

In Prag häufen sich seit Jahren Beschwerden von Ausländern auch über illegale Praktiken der dortigen Taxifahrer. Im vergangenen Jahr hatte die Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete Cornelie Sonntag-Wolgast nach einem Prag-Besuch offiziell bei der tschechischen Botschaft in Berlin über "mafiöses und schandhaftes Verhalten" geklagt, das "eines EU-Landes unwürdig" sei. Allein 2004 hatte die Prager Stadtverwaltung nach Stichproben gegen insgesamt 91 betrügerische Fahrer Geldbußen von umgerechnet 177.500 Euro verhängt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden