Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Probe Fahren: Fiat Topolino Giardinera Belvedere

Mickys stolzer Kombi

Fiat Topolino Giardinera Belvedere Foto: MPS

Fiat Topolino Giardinera Belvedere, Bj. 1955, ältere Restaurierung

23.01.2012 Malte Jürgens Powered by

Als Fiats Konstruktionschef Dante Giacosa 1936 den neuen Kleinwagen von Fiat lancierte, hatte der schnell seinen Spitznamen weg: Topolino, das Mäuschen oder auch die Micky Maus. Bis 1955 wurde er mehr als 516 000 Mal gebaut, zum Beispiel als Limousine, Roadster oder Kombi mit Rolldach.


Bei Auto Culture in Wiernsheim nahe Pforzheim steht neben hochklassiger Autokunst ab und zu auch ein echtes Auto im Angebot – wie derzeit ein Topolino Belvedere. Der rote Kombi mit klappbarer Rücksitzlehne wartet mit einem sehr variablen Innenraum auf, für vier Personen und einiges Gepäck. Restauriert wurde er zur Jahrtausendwende von einem italienischen Liebhaber – langsam, liebevoll und sorgfältig. Die Bremsleitungen sind neu. Der kleine Vierzylinder schnurrt nach dem Zug am Anlasserknopf munter vor sich hin, Kupplung und Getriebe versehen zuverlässig ihren Dienst, die Bremsen verzögern gleichmäßig.


Werden normale Stoffdach-Limousinen schon mit 14 000 - 15 000 Euro gehandelt, bietet der originellere Giardinera Belvedere einen preiswerteren Einstieg in die Kleinwagenwelt der Fünfziger

  • Pro: Faires Auto in technisch akzteptablem Zustand, optisch eher Note drei
  • Kontra: Da der Topolino lange abgemeldet war, muss ein Vollgutachten erstellt werden
  • Fazit: Eintauchen in die originelle Kleinwagenwelt der 50er Jahre, und das mit deutlichem praktischen Nutzwert

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige