Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Produktion Pirelli-Kalender 2013

Ausblick auf die nächste Ausgabe

Foto: © Backstage Pirelli Calendar 2013, Alessandro Scotti. 73 Bilder

Erste Bilder vom Making of des Pirelli-Kalenders geben einen Vorgeschmack auf die 40. Ausgabe des Wandschmucks, der 2013 nicht im Zeichen schöner Models und Schauspielerinnen steht. Der legendäre Kalender - kurz nur "The Cal" genannt - wird 2013 vom US-amerikanischen Fotojournalisten Steve McCurry inszeniert. 

12.10.2012 Holger Wittich Powered by

Der 62-Jährige portraitiert für den 40. Pirelli-Kalender 2013 ausnahmslos Frauen, die sich für humanitäre Projekte engagieren und soziale Organisationen unterstützen. Darunter unter anderem Adriana Lima, Petra Nemcova sowie Karlie Kloss. Pirelli hat nun die ersten Bilder vom Making-of des Pirelli-Kalender 2013 veröffentlicht.

Pirelli-Kalender 2013 entsteht in Rio

Steve McCurry fotografiert den Pirelli-Kalender 2013 in Rio de Janeiro (Brasilien), einer Metropole, in der der soziale Wandel, boomende Wirtschaft aber auch die Schere zwischen von Arm und Reich deutlich sichtbar ist.

Der Fotograf McCurry berichtete unter anderem aus Kriegs- und Krisengebieten und dokumentierte unter anderem den Iran-Irak-Krieg und den Golf-Krieg. Mehrmals wurde er zum Photographer of the Year gekürt und ist seit 2005 Ehrenmitglied der Royal Photographic Society of Great Britain.

Pirelli-Kalender 2012 mit Kate Moss

Die 39. Ausgabe von "The Cal" wurde 2012 von Mario Sorrenti auf Korsika in Szene gesetzt. 25 Fotografien - 18 schwarz-weiß Bilder und sieben Farbfotos wurden in eine aus Leinen gearbeiteten Zeichenmappe eingebunden enthält der aktuelle Pirelli-Kalender. Leider gibt es den Pirelli-Kalender auch 2013 nicht im freien Handel, das begehrte Sammlerstück wird nur an Freunde und Kunden des Hauses Pirelli abgegeben. 

Was man(n) 2013 nicht zu sehen bekommt, hatte der Pirelli-Kalender 2012 schon fast im Überfluss. Neben der ukrainischen Schauspielerin Milla Jovovich, dem italienischen Model und Schauspielerin Margareth Madè sowie den "Victoria’s Secret"- Models Isabeli Fontana und Lara Stone, stand auch Top-Model Kate Moss vor der Kamera.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk