Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

PSA

Kein Preiskampf

Foto: PSA

Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroën will lieber seine Produktion kürzen, als sich auf einen Preiskampf einlassen.

31.10.2005

"Wir beabsichtigen nicht, unsere Preise zu senken. Der Konzern wird seine Rentabilität schützen", sagte PSA-Chef Jean-Martin Folz der "Financial Times Deutschland". "Man muss neue Modelle anbieten, um Kunden anzulocken, und das machen wir." Ende vergangener Woche hatte der Konzern angekündigt, seine Produktion im zweiten Halbjahr von 1,32 auf 1,21 Millionen Fahrzeuge zu reduzieren.

Das wichtigste Volumenmodell von Peugeot, der 206, ist seit sieben Jahren im Handel und muss sich gegen jüngere Konkurrenzmodelle wie den Renault Clio oder den Fiat Punto behaupten. Ein neuer Kleinwagen, der 207, kommt im kommenden Jahr auf den Markt. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen plane Peugeot trotz des Nachfolgers, den 206 als Billigauto weiter zu produzieren, schrieb die Zeitung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige