Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

PSA

Neues Werk in China

Foto: PSA

Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroën baut mit seinem chinesischen Partner Dongfeng Motor Group bis 2009 ein weiteres Werk in Wuhan. Die Jahreskapazität soll bei 150.000 großen Limousinen liegen.

07.07.2006

Parallel dazu soll das ganz in der Nähe befindliche Werk der Dongfeng Peugeot Citroën Automobiles (DPCA) seine Kapazität bis 2008 auf 300.000 Fahrzeuge verdoppeln. Damit werde DPCA in Wuhan zum Ende des Jahrzehnts 450.000 Autos der ganzen Fahrzeugpalette vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine fertigen können, sagte ein Konzernsprecher am Freitag (7.7.) in Paris. Die Höhe der Investition wollte er nicht beziffern.

Im ersten Halbjahr hat der Konzern seine Verkäufe in China um 38 Prozent auf 100.200 Fahrzeuge erhöht. Für das Gesamtjahr wird ein Absatz von über 200.000 Autos angestrebt. Im laufenden Jahr hat DPCA den Peugeot 206 und den Citroën C-Triomphe in China auf dem Markt eingeführt; ein Citroën-Kompaktwagen soll zum Jahresende folgen.

DPCA hat in China bisher 8.200 Mitarbeiter und fertigt in Wuhan sieben Modelle auf den PSA-Plattformen eins (Kleinwagen wie Peugeot 206, Citroën C3) und zwei (mittlere Modelle wie Peugeot 306, Citroën C4). Parallel zum Ausbau der Montagewerke soll das Motor- und Getriebewerk in Xiang Fan seine Kapazität erhöhen. Das neue Werk in Wuhan wird Autos auf der Plattform drei fertigen, wie sie für den Citroën C5 oder C6 genutzt werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige