Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

PSA-Zukunft

Peugeot und Citroën setzen auf gewerbliche Kunden

Foto: PSA 24 Bilder

Der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën setzt nach dem Auslaufen der Abwrackprämie in Deutschland und anderen Ländern auf gewerbliche Kunden. "Wir rechnen damit, dass der Markt für gewerbliche Kunden, der 2009 sehr schwach ist, anzieht."

07.09.2009

Das sagte PSA-Markenchef Jean-Marc Gales der "Wirtschafts Woche". "Mit dem Auslaufen der Hilfsmaßnahmen in Deutschland wird es natürlich einen Rückgang geben. Er wird aber nicht so schlimm ausfallen, wie manche Experten prognostizieren."

Für die zweite Jahreshälfte erwartet Gales dem Bericht zufolge im Vergleich steigende Marktanteile für PSA. "Wir profitieren von den Abwrackprämien und haben uns vorgenommen, im zweiten Halbjahr in Westeuropa einen Marktanteil von 14 Prozent und in Deutschland mehr als sieben Prozent zu erreichen." Das würde in Deutschland ein Plus von einem halben Prozentpunkt im Vergleich zum ersten Halbjahr bedeuten. "Wir wollen uns in Europa 2010 über die 14 Prozent Marktanteil des zweiten Halbjahres 2009 hinaus verbessern." Die PSA-Gruppe will Ende 2010 in Europa Elektroautos auf der Basis des i-Miev von Mitsubishi herausbringen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige