Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pumpen-Panne

Bosch wird aktiv

Foto: Bosch

Der Stuttgarter Automobilzulieferer Bosch hofft auf eine schnelle Lösung der Probleme bei der Fertigung von Dieseleinspritzpumpen. Ein Sprecher der Robert Bosch GmbH sagte am Montag (31.1.) in Stuttgart: "Wir erwarten, dass wir kurzfristig eine Lösung des Problems finden werden."

31.01.2005

Zu Medienberichten, nach denen Bosch selbst fehlerhafte Teile von einem Zulieferer bekommen habe, sagte der Sprecher: "Jetzt Schuld zuzuweisen bringt niemandem was."

Mehrere tausend BMW-Kunden werden wegen fehlerhafter Dieseleinspritzpumpen des Zulieferers Bosch noch eine Zeit lang auf ihre Neuwagen warten müssen. Bei BMW müssen wegen der Probleme mit den Einspritzpumpen an Fasching im Werk Dingolfing die Bänder drei Tage länger still stehen als geplant.

Ein Sprecher von Daimler-Chrysler erklärte am Montag, man produziere derzeit verstärkt Benzinermodelle. Daimler-Chrysler arbeite mit Bosch an einer "raschen Lösung", sagte er. Ein Produktionsstopp bei Daimler-Chrysler sei derzeit nicht geplant, sagte er.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden