Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Raab gewinnt eigenes Stock Car-Rennen

Foto: dpa

Tempo, Schrott, Begeisterung: Stefan Raab gewann am Samstagabend (25.6.) die "Königsklasse" des Prominenten-Crash- Rennens "TV total Stock Car Crash Challenge" vor 50.000 Zuschauern in der Arena "Auf Schalke".

27.06.2005

2,82 Millionen an den Bildschirmen verfolgten die über vierstündige Live-Show des Fernsehsenders ProSieben, bei der den "Crashern" auf der Sandbahn alles erlaubt war: Drängeln, schubsen, rasen. Die Serien-Modelle waren mit Überrollbügeln ausgestattet, die Türen ausgebaut, es fehlte die Innenausstattung.

In der 1.500-Kubikzentimeter-Gruppe sicherte sich "Abenteuer-Auto"-Moderator Jan Stecker den ersten Platz. Im mittleren Klassement (1.900 Kubikzentimeter) fuhr sein Mannschaftskollege Sänger Ben den Sieg ein. In der 3.000-Kubikzentimeter - Klasse setzte sich schließlich Raab die Krone auf.

Mannschaftswertung an Schmitt, Poscher und Lauda

Der Rennstall mit Skiflug-Weltmeister Martin Schmitt, Lästermaul Oliver Pocher und Matthias Lauda, Sohn der Ex-Formel Eins-Stars Nicki Lauda, gewann die Mannschaftswertung. Das etwas andere Revier-Derby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund ging mit 2:1 an die Königsblauen.

Das Highlight des Abends war jedoch die Schlacht der 3.000 Kubikzentimeter-Boliden. Raab darf sich nach seinem Wok-WM-Titel nun auch Stock Car- Meister nennen. "Die Leute denken, dass ich meine Veranstaltungen immer gewinne, aber das ist erst das zweite Mal."

Raab contra Ecclestone

Schalkes Jung-Torwart Christofer Heimeroth: "Teilweise war es schon ganz schön gefährlich." Wie gefährlich es tatsächlich war, musste "Miss Rio de Janeiro", Jana Ina, am eigenen Leib erfahren. Sie wurde mit einem leichten Halswirbeltrauma ins Krankenhaus gebracht. ProSieben- Moderator Stefan Gödde verstauchte sich das Handgelenk.

Und natürlich gab es auch viel Wort-Spektakel. Formel Eins-Boss Bernie Ecclestone soll seinem Piloten Christian Klien mit dem Rauswurf aus dem Rennzirkus gedroht haben, wenn er im Karambolage-Rennen an den Start gehen sollte. Das machte Raab ärgerlich: "Ecclestone hat wohl Angst, dass ihm das Stock Car den Rang abläuft. ... Vielleicht veranstalte ich im nächsten Jahr eine Crash-Formel Eins. Wenn die Zuschauer da sind, kommen die Sponsoren zu mir und ich bekomme auch die Fahrer."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden