Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rabatte der Hersteller

Neuwagen-Schnäppchen

asv 1814, Rabatte der Hersteller, Renault Sondermodelle Foto: Renault 54 Bilder

Sparen, ohne feilschen zu müssen? Beim Neuwagenkauf gewähren viele Hersteller derzeit dicke Preisnachlässe in Form von Sondermodellen und Rabatten.

29.09.2014 Peter Wolkenstein, Philipp Julius Schwab

Die Neuzulassungen brummen, der Zuwachs gegenüber 2013 betrug im ersten Halbjahr immerhin 2,4 Prozent. Allerdings bedeutet die steigende Nachfrage keineswegs hohe Preise – ganz im Gegenteil. Auf ihren offiziellen Internetseiten locken viele Hersteller offen mit teilweise üppigen Nachlässen, ohne dass der interessierte Kunde erst lange verhandeln muss.

Günstige Neuwagen-Grundpreise

Dabei beschränken sich die Angebote keineswegs nur auf umfangreich ausgestattete Sondermodelle mit großzügigem Preisvorteil oder lukrative Leasing-Angebote mit niedrigen Monatsraten. Ford und Mitsubishi beispielsweise werben konkret mit massiv günstigeren Grundpreisen.

Nicht mehr Ausstattung fürs Geld, sondern schlicht deutlich weniger bezahlen. So gibt es den kleinen Space Star von Mitsubishi bis Ende September bereits ab 6.990 Euro, stolze 2.000 Euro unter Normalpreis. Beim Outlander sinkt der Einstieg dank 3.000 Euro Rabatt knapp unter die 20.000-Euro-Schwelle.

Ford zeigt sich teilweise noch großzügiger. Die nicht mehr taufrischen Galaxy und S-Max starten derzeit bei 24.990 Euro, das sind 5.000 Euro weniger als sonst. Auch Kuga (3.810 Euro Nachlass) und der brandneue Ecosport (2.165 Euro) werden offiziell weit unter dem Level angeboten, das der Hersteller dennoch weiterhin als "unverbindliche Preisempfehlung" in Konfigurator und Preisliste nennt.

Eintauschprämie bei Alfa Romeo

Ähnliche Sonderangebote lassen sich auch bei Alfa Romeo machen. Dort ist der Rabatt als Eintauschprämie deklariert, wenn ein Gebrauchtwagen in Zahlung gegeben wird. So gibt es etwa die Giulietta 1.4 TB mit 105 PS für 15.950 statt 19.950 Euro.

Trotz der vielen aktuellen Angebote werden feilschfaule Schnäppchenjäger nicht bei jedem Hersteller auf diesem Wege fündig. Aber es gibt ja noch weitere Möglichkeiten. Große Händlergruppen locken häufig mit eigenen Aktionsmodellen. So finden sich auf den Seiten der Frankfurter Brass-Gruppe verschiedene Opel-Modelle mit Rabatten von 2.000 (Adam) bis zu 6.700 Euro (Zafira Family) in Form einer Eintauschprämie. Soll es ein VW sein, gibt es etwa bei Volkswagen Automobile Stuttgart den Polo 1.0 (60 PS) mit 3.000 Euro Ersparnis schon ab 9.990 Euro, den 86 PS starken Golf 1.2 TSI mit 3.500 Euro Nachlass ab 14.990 Euro.

VW, Hyundai und Renault setzen auf Sondermodelle

Direkt ab Werk gibt es bei VW dagegen derzeit die Cup-Sondermodelle, die sogar bis zu 5.800 Euro Ersparnis gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell versprechen. Gleiches gilt für Hyundai (Fifa World Cup Edition) und Renault (Paris). Allerdings bezieht sich der Preisvorteil bei Sondermodellen auf ein festes Ausstattungspaket, das auch Extras enthalten kann, die man sonst gar nicht alle ordern würde. Wer nur das bezahlen will, was er auch braucht, und dennoch viel sparen will, ohne zu verhandeln, sollte sich auf Vermittlungsportalen für Neuwagen wie etwa Netcar.de umsehen.

Den Neuwagen im Internet zu bestellen, mag zunächst ungewöhnlich klingen. Ist es aber nicht. Auf Portalen wie Netcar.de bekommen Interessenten bis zu 33 Prozent Rabatt auf den Neuwagen und die Sonderausstattung – garantiert und ohne Verhandlungen mit einem Verkäufer vor Ort. Wählen kann der Käufer aus Bestands- oder per Mausklick selbst konfigurierten Fahrzeugen. Das Wunschauto wird dann vom Portal als Vermittlungsauftrag erfasst, der eigentliche Kaufvertrag wird letztlich mit einem Vertragshändler geschlossen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden