Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Damenwahl in der Wüste

Die Frauenrallye Aicha des Gazelles

Foto: Hersteller 12 Bilder

2010 startet die Rallye Aicha des Gazelles zum mittlerweile 20. Mal. Das wäre an sich nichts außergewöhnliches, denn Wüstenrallyes gibt es viele. Die Besonderheit dabei: Teilnehmer wie Organisation sind ausschließlich Frauen. Von wegen schwaches Geschlecht.

14.03.2010 Powered by

Weit über 100 Teams werden am 18. März in Marokkos Süden an den Start gehen. Die Rallye Aicha des Gazelle feiert 20jähriges Jubiläum. Spannend aus hiesiger Sicht: Als einziges deutsches Team gehen zwei Mercedes-Mitarbeiterinnen in einem Allrad-Viano auf die Strecke. Ebenfalls einen genaueren Blick wert: Renault schickt zwei Teams mit dem brandneuen Dacia Duster in die Wüste.

Der Dacia Duster startet in der Crossover-Klasse

In der Kategorie Crossover ist das Starterfeld zwar erheblich dünner als bei den regulären Geländewagen, die Strecke ist dennoch für alle Teilnehmer dieselbe. Entsprechend spannend wird es, wie sich die neuen Duster dort schlagen werden. Mit den Startnummern 315 und 316 gehen zwei Teams auf dem Rallye-Rumänen auf Punktejagd. Nachdem eine gesonderte Wertung für verbrauchsarme Autos stattfindet, starten die beiden französischen Teams mit der 85-PS-Variante des Dacia Duster 4x4, die in Deutschland nicht offiziell angeboten wird.

Etwas mehr Leistung haben die beiden deutschen Teilnehmerinnen Andrea Spielvogel und Bettina Singhartinger zur Verfügung: Sie starten im Mercedes Viano 4matic mit 150-PS-Diesel. Das Auto hatte im vergangenen Jahr in der Crossover-Klasse gewonnen und wurde für den diesjährigen Start überarbeitet.

Bei der Rallye geht es um fehlerfreie Navigation

Bei der Rallye Aicha des Gazelles geht es statt um Höchstgeschwindigkeit vor allem um exakte Navigation. Nicht das schnellste Team gewinnt, sondern dasjenige, welches zwischen den vorgegebenen Kontrollpunkten die kürzeste und damit exakteste Route gefahren ist. Als Navigationshilfen sind nur Karte und Kompass zulässig, Funkgeräte, GPS und sogar Ferngläser sind nicht erlaubt. Die Rallye endet am  27. März. Ergebnisse und Infos gibt es auf der Rallye-Homepage: http://www.rallyeaichadesgazelles.com/

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk